Berliner Testament: Definition, Bedeutung & Erklärung

Berliner Testament: Definition, Bedeutung & Erklärung
  • Lesezeit: ca. 1 Min.

 

Das Berliner Testament ist ein gemeinschaftliches Testament von Ehe- oder Lebenspartnern. Darin setzen diese sich gegenseitig zu Alleinerben ein und bestimmen außerdem, dass der Nachlass mit dem Tod des zuletzt Verstorbenen an einen Dritten fallen soll. In den meisten Fällen sind das die gemeinsamen Kinder. Da das Vermögen dabei erhalten bleibt, spricht man auch vom Einheitsprinzip.

 

Ausführlichere Informationen finden Sie in unserem umfassenden Beitrag zum Berliner Testament.

 

Siehe auch:

  • Ehegattentestament
  • Gemeinschaftliches Testament

 

Weiterführende Ratgeberartikel:

Aktuelle Beiträge im advocado-Ratgeber

Aufhebungsvertrag anfechten: 4 Gründe für die erfolgreiche Anfechtung eines Aufhebungsvertrags
Schmerzensgeld beantragen & erfolgreich geltend machen
Statusfeststellungsverfahren: Widerspruch einlegen – Ablauf & Chancen

Noch offene Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne

Beratung & Ersteinschätzung
Hier Anliegen schildern.

0800 400 18 80 (Mo.-Fr. 8-22 Uhr)
Für neue Anfragen nutzen Sie bitte unseren Online-Prozess .