Berliner Testament: Definition, Bedeutung & Erklärung

Berliner Testament: Definition, Bedeutung & Erklärung
  • Lesezeit: ca. 1 Min.

 

Das Berliner Testament ist ein gemeinschaftliches Testament von Ehe- oder Lebenspartnern. Darin setzen diese sich gegenseitig zu Alleinerben ein und bestimmen außerdem, dass der Nachlass mit dem Tod des zuletzt Verstorbenen an einen Dritten fallen soll. In den meisten Fällen sind das die gemeinsamen Kinder. Da das Vermögen dabei erhalten bleibt, spricht man auch vom Einheitsprinzip.

 

Ausführlichere Informationen finden Sie in unserem umfassenden Beitrag zum Berliner Testament.

 

Siehe auch:

  • Ehegattentestament – Bedeutung, Erklärung & Definition (in Erstellung)
  • Gemeinschaftliches Testament – Bedeutung, Erklärung & Definition (in Erstellung)

 

Zugehörige Begriffe:

Weitere Beiträge zum Thema Erbrecht-ABC
Teilungsversteigerung: Erklärung, Antrag, Ablauf, Kosten & Abwendung
Erbteil einklagen – so kommen Sie an Ihr Erbe
Pflichtteil zu Lebzeiten einklagen: Erklärung & Alternativen

mehr...

Zurück


 

Sie haben noch offene Fragen?

Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung

0800 400 18 80
Rund um die Uhr erreichbar
Wenn Sie weiterhin auf dieser Seite bleiben, erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.
Weiterlesen …