Kostenlose Anfrage

Schufa-Score verbessern: In 3 Schritten zur guten Bonität

Schufa-Score verbessern: In 3 Schritten zur guten Bonität
Focus Money - Höchste Weiterempfehlung - Online-Rechtsberatung

Sie suchen
einen Anwalt?

So funktioniert advocado

Keine aufwendige Suche oder langes Warten auf Kanzleitermine. Sie schildern Ihr Anliegen einfach online und der passende advocado Partner-Anwalt meldet sich innerhalb von zwei Stunden bei Ihnen (Mo.-Fr. 9-18 Uhr).

In einer kostenlosen Ersteinschätzung bespricht der Anwalt Ihr Anliegen mit Ihnen und erläutert Handlungsoptionen und Erfolgsaussichten.

Sie können jederzeit und von überall auf Ihren Online-Kundenbereich zugreifen. Hier verwalten Sie mit wenigen Mausklicks alle Dokumente, kommunizieren per Nachricht oder Videochat mit Ihrem Anwalt und sehen den Status Ihres Falls.

  1. Einfach Rechtsfrage eingeben
  2. Rechtsanwalt finden lassen
  3. Ersteinschätzung per Telefon – kostenlos!
Jetzt Schufa-Score verbessern

Zusammenfassung

Mit schlechter Schufa können Kredite oder andere Vertragsabschlüsse verwehrt bleiben. Wer seine Schufa-Auskunft prüft und offene Rechnungen bezahlt oder Verjährung erklärt, kann seine Bonität und somit den Schufa-Score verbessern. Denn falsche, veraltete oder unberechtigte Einträge lassen sich entfernen.

 

Auf einen Blick

  • Der Schufa-Score zeigt die Kreditwürdigkeit von Verbrauchern.
  • Zur Prüfung der eigenen Schufa-Daten ist jährlich eine Schufa-Selbstauskunft möglich.
  • Mit dem kostenlosen Schnellcheck wissen Sie nach wenigen Klicks, ob Sie einen Schufa-Eintrag löschen lassen können.
  • Ein schlechter Schufa-Score verbessert sich durch die Bezahlung offener Rechnungen und die Löschung falscher, unberechtigter Einträge.
  • Ob Einträge löschbar sind, kann ein Anwalt rechtssicher beurteilen.

 

1. Was ist ein guter Schufa-Score?

Wer einen guten Schufa-Score hat, gilt für Banken und andere Unternehmen als kreditwürdig. Verbraucher mit positiver Schufa-Auskunft erhalten einfacher einen Kredit sowie einen Miet-, Handy- oder Leasingvertrag.

Die Schufa ermittelt als größte Auskunftei Deutschlands zwei Scoringwerte: den Basisscore und den Branchenscore. Wie die Werte zustandekommen, ist ein Geschäftsgeheimnis der Schufa. Verbraucher können die Bewertung ihrer Bonität aber z. B. durch pünktliche Bezahlung offener Rechnungen beeinflussen.

 

Basisscore

Der Schufa-Basisscore zeigt auf einer Skala von 0 bis 100 % die Kreditwürdigkeit einzelner Verbraucher an. Je höher der Wert, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit einer guten Bonität. Ein sehr guter Schufa-Basisscore liegt über 97,5 %.

 

Scorewert

Ausfallrisiko

Höher als 97,5 %

Sehr geringes Risiko

95–97,5 %

Geringes bis überschaubares Risiko

90–95 %

Zufriedenstellendes bis erhöhtes Risiko

80–90 %

Deutlich erhöhtes bis hohes Risiko

50–80 %

Sehr hohes Risiko

Niedriger als 50 %

Sehr kritisches Risiko

 

Branchenscores

Die Schufa bemisst für jede Branche einen speziell auf deren Bedürfnisse zugeschnittenen Branchenscore. Banken und Handelsunternehmen können dadurch die Kreditwürdigkeit eines Verbrauchers in Bezug auf ihre Branche erfahren.

Anders als beim Basisscore gilt hier: Je niedriger der prozentuale Wert, desto besser ist der Score. Ein sehr guter Schufa-Branchenscore liegt im Bereich von A, B und C.

 

Scorewerte für die Branche
Versandhandel & eCommerce

Stufe

Punktzahl

Risikoquote

Keine offenen Forderungen bei
Unternehmen der Branche

A

9,974–9,999

0,14 %

B

9,952–9,973

0,35 %

C

9,937–9,951

0,53 %

D

9,918–9,936

0,66 %

E

9,886–9,917

0,86 %

F

9,825–9,885

1,22 %

G

9,647–9,824

2,34 %

H

9,437–9,646

5,30 %

I

9,279–9,436

7,73 %

K

9,006–9,278

10,26 %

L

8,078–9,005

15,81 %

M

1–8,007

35,94 %

Offene Forderungen bei
Unternehmen der Branche

N

3,208–9,999

49,16 %

O

283–3,207

88,72 %

P

1–282

99.54 %

 

Infografik zum Zusammenhang von Schufa-Score und Kreditrisiko.

 

2. Wie kann ich meinen Schufa-Score abfragen?

1 x pro Jahr steht Verbrauchern gemäß Art. 15 DSGVO eine kostenlose Datenkopie zur Auskunft über den eigenen Schufa-Score zu. Mit der Selbstauskunft erhalten Verbraucher alle über sie gespeicherten Personendaten und Informationen zu Krediten, Verträgen und Zahlungsverhalten.

Welche Daten sammelt die Schufa?

Neben den personenbezogenen Daten wie Name, Geburtsdatum und Adresse sammelt die Auskunftei Informationen über:

  • Bank- und Girokonten
  • Kreditkarten
  • Laufende Darlehen
  • Handyverträge
  • Leasingverträge
  • Ratenzahlungsverträge
  • Bürgschaften
  • Zahlungsausfälle

 

3. In 3 Schritten schlechten Schufa-Score verbessern

Wer wegen schlechter Schufa keinen Kredit oder Kaufvertrag abschließen kann, hat 3 Optionen, den Schufa-Score nachträglich zu verbessern.

Schufa-Einträge prüfen

Negative Schufa-Einträge verschlechtern den Score. Aber nicht jeder negative Eintrag ist berechtigt. Darum kann es sinnvoll sein, die Schufa regelmäßig zu prüfen.

Zu prüfen ist Folgendes:

  • Sind die personenbezogenen Daten korrekt?
  • Gibt es Vermerke zu bereits beglichenen Forderungen?
  • Stimmen die von Unternehmen an die Schufa weitergegebenen Informationen zu z. B. Verträgen, Zahlungsverhalten, Forderungshöhe?
  • Sind alle Einträge aktuell?
  • Wurden Sie vor Eintragung hierüber informiert?

Gibt es falsche oder unberechtigte Einträge, können Verbraucher diese entfernen lassen – und so ihr Schufa-Rating verbessern.

 

Ob falsche Einträge vorliegen, kann ein Anwalt mit Schwerpunkt Schufa rechtssicher einschätzen. Er kann die Schufa-Auskunft prüfen und bei unberechtigten Vermerken deren Löschung in die Wege leiten.

advocado findet für Sie den passenden Anwalt aus einem Netzwerk mit über 500 Partner-Anwälten. Dieser kontaktiert Sie innerhalb von 2 Stunden für eine kostenlose Ersteinschätzung zu Ihren Handlungsoptionen und Erfolgsaussichten. Jetzt Schufa prüfen lassen.

 

Offene Forderungen begleichen/Verjährung erklären

Wer seine Bonität verbessern möchte, muss offene Forderungen begleichen oder – wenn diese bereits verjährt sind – die Verjährung gegenüber dem Gläubiger erklären.

Dadurch verschwinden die negativen Einträge jedoch nicht sofort, sondern werden als „erledigt“ gekennzeichnet. Sie bleiben bis zum Ablauf der Löschfristen bei der Schufa bestehen. Ein abbezahlter Kredit bleibt z. B. für 3 Jahre Teil der Schufa-Daten.

Falsche Einträge löschen lassen

Hat die Schufa personenbezogene Daten falsch zugeordnet, Einträge nach Fristablauf nicht entfernt oder liegen Falscheinträge oder unberechtigte Einträge vor, muss die Schufa die Informationen korrigieren oder löschen.

Verweigert das für die falschen Informationen verantwortliche Unternehmen die Korrektur oder Löschung des Schufa-Eintrags, kann anwaltliche Unterstützung sinnvoll sein. Ein Anwalt kann die Kommunikation mit dem Unternehmen übernehmen und mit einem anwaltlichen Schreiben für den nötigen Nachdruck sorgen.

Konnten Verbraucher erfolgreich unberechtigte Schufa-Einträge löschen lassen, verbessert sich dadurch der Schufa-Score.

 

Wie lange dauert es, bis der Score sich verbessert?

Der Schufa-Score erhöht sich nicht sofort, nachdem unberechtigte Schufa-Einträge entfernt wurden. Nur der Branchenscore wird täglich neu berechnet, der Basisscore erst alle 3 Monate.

 

4. Schufa-Daten prüfen lassen & Bonität verbessern

Eine negative Schufa müssen Verbraucher nicht einfach hinnehmen. Ob sich der Schufa-Score verbessern lässt, klärt sich durch eine detaillierte Prüfung.

Ein Anwalt kann rechtssicher beurteilen, ob Sie durch Löschung negativer Einträge den Score verbessern und die Kreditwürdigkeit erhöhen können.

Dafür kann der Anwalt Folgendes tun:

  • Schufa-Daten prüfen und unberechtigte Einträge identifizieren.
  • Beweise für den Anspruch auf Löschung sammeln.
  • Unternehmen mit anwaltlichem Schreiben zur Korrektur bzw. Löschung auffordern.
  • Ggf. einen Widerspruch des Unternehmens entkräften.
  • Wenn nötig: Klage einreichen, um die Löschung gerichtlich durchzusetzen.

Über advocado kommen Sie schnell zum passenden Anwalt: Schildern Sie einfach online Ihr Rechtsanliegen und wir suchen Ihnen aus unserem deutschlandweiten Netzwerk aus über 550 Partner-Anwälten den geeigneten Anwalt heraus. Dieser prüft Ihren Fall und gibt ihnen noch am selben Tag (montags bis freitags) eine kostenlose Ersteinschätzung. In dieser zeigt er Ihnen das weitere Vorgehen zur Verbesserung Ihres Schufa-Ratings auf.

Sie möchten Ihre Schufa & Bonität verbessern?

Ein advocado Partner-Anwalt erläutert Ihnen im einer kostenlosen Ersteinschätzung das mögliche Vorgehen.

Ratgeber Mockup

5. Wie kann ich meinen Schufa-Score selbst verbessern?

Abgesehen davon, fehlerhafte Schufa-Vermerke löschen zu lassen, haben Verbraucher 6 Möglichkeiten, ihre Schufa zu verbessern:

  1. Rechnungen pünktlich bezahlen.
  2. Ungenutzte Girokonten und Kreditkarten kündigen.
  3. Bei Zahlungsverzug rechtzeitig die Bank und Gläubiger informieren.
  4. Großen Kredit statt mehrere kleine Kredite beantragen.
  5. Schufaneutrale Konditionsanfrage stellen lassen.
  6. Häufige Umzüge vermeiden.

 

1. Rechnungen pünktlich bezahlen

Wer seine Rechnungen pünktlich begleicht, umgeht einerseits Mahngebühren und kann andererseits seine Bonität bei der Schufa verbessern. Die Nutzung des Lastschriftverfahrens kann hier helfen, dass Zahlungen nicht in Vergessenheit geraten.

Aber nicht jede verspätet Zahlung führt zu einem negativen Schufa-Eintrag: Verbraucher erhalten diesen erst nach 2 schriftlichen Mahnungen.

 

2. Ungenutzte Girokonten & Kreditkarten kündigen

Für ungenutzte Girokonten und Kreditkarten fallen häufig nicht nur Gebühren an, sie beeinflussen auch den Schufa-Score negativ. Mehr als 2 Kreditkarten erwecken z. B. bei der Schufa den Anschein, dass diese aufgrund finanzieller Probleme nötig sind.

Wer inaktive oder überflüssige Girokonten und Kreditkarten kündigt, kann so seine Bonität steigern.

 

3. Rechtzeitig über Zahlungsverzug informieren

Es kann immer passieren, dass finanzielle Engpässe dazu führen, dass Zahlungen sich verzögern. Wer seine Bank oder seine Gläubiger rechtzeitig darüber informiert, kann einen negativen Schufa-Eintrag vermeiden. Denn dies zeigt, dass Sie finanziell verantwortungsbewusst handeln.

 

4. Einen Kredit statt mehrere kleine beantragen

Viele kleine Kredite bei z. B. Möbelhäusern oder Versandhäusern wirken sich ungünstig auf den Schufa-Score aus. Um die Schufa zu verbessern, ist die Beantragung eines größeren Kredits ratsam. Mit diesem lassen sich ebenfalls die gewünschten Anschaffungen bezahlen sowie eine bessere Finanzübersicht schaffen.

Wer bereits viele kleine Kredite hat, kann diesen auf ein größeres Darlehen umschulden.

 

5. Bei Kreditvergleich: Schufaneutrale Konditionsanfragen stellen

Wer sich für ein Darlehen interessiert, vergleicht meist vorher die Konditionen unterschiedlicher Kreditinstitute. Wichtig ist hierbei, statt einer Kreditanfrage eine unverbindliche Konditionsanfrage zu stellen. Kreditanfragen werden nämlich von den Banken an die Schufa gemeldet. Bei mehreren Anfragen kann der Eindruck entstehen, dass sie von mehreren Geldinstituten abgelehnt wurden.

Eine Konditionsanfrage wird nicht in der Schufa vermerkt und kann daher die Bonität verbessern.

 

6. Häufige Umzüge vermeiden

Auch wenn es sich nicht immer vermeiden lässt: Der überdurchschnittlich häufige Wechsel des Wohnorts kann sich negativ auf die Schufa auswirken. Die Schufa geht davon aus, dass die Umzüge das Eintreiben von Schulden erschweren sollen.

Wer ein gewisses Maß an Beständigkeit hinsichtlich seines Wohnsitzes hat, kann dadurch seinen Schufa-Score erhöhen.

Weiterführende Informationen, wie sich der Schufa-Score verbessern lässt finden Sie auf financer.com.

6. FAQ – Häufig gestellte Fragen zum Schufa-Score

So bekommen Sie schnell mit, ob fehlerhafte oder veraltete Einträge das Bild von Ihrer Kreditwürdigkeit verfälschen und können diese bei der Schufa entfernen lassen.

Haben Sie offene Schulden beglichen oder bei der Schufa die Entfernung eines falschen Eintrags beantragt, spiegelt sich das nicht sofort in Ihrem Schufa-Score wider. Die neuen Daten müssen erst in das System der Auskunftei eingespeist werden – bis dahin kann etwas Zeit vergehen.

Abgesehen von der Entfernung falscher Einträge, kann auch die Kündigung von zu vielen Kreditkarten, Girokonten und veralteten Verträgen die Bonität verbessern. Zudem ist es hilfreich, statt vieler kleiner Kredite ein einziges großes Darlehen aufzunehmen. Wer Kredite miteinander vergleicht, sollte immer eine schufaneutrale Konditionsanfrage stellen, statt einer Kreditanfrage, die in der Schufa vermerkt wird.

Hat Ihnen der Beitrag
weitergeholfen?
1.140 Leser finden diesen Beitrag hilfreich.
Julia Dehmel
Julia Dehmel
Beitrag von
Julia Dehmel

Als Sprachwissenschaftlerin findet Julia Dehmel die richtigen Worte, um komplexe juristische Sachverhalte für den Leser verständlich zu erklären. Sie verfasst als Teil der juristischen Redaktion von advocado lösungsorientierte Ratgeberbeiträge zum Arbeits- und Markenrecht.

Martin Jedwillat
Rechtsanwalt Martin Jedwillat
Anwalt mit speziellen Kenntnissen im Bank- und Kapitalmarktrecht.
Zum Anwaltsprofil
Vielen Dank für Ihr Feeback!
Jetzt Newsletter abonnieren und keine Rechtstipps mehr verpassen!
Das tut uns leid!
Bitte teilen Sie uns mit, warum Ihnen der Beitrag nicht geholfen hat.
Was ist die Summe aus 3 und 5?
 
Nein, danke.
Redaktionsrichtlinien
Die juristische Redaktion von advocado verfasst jeden Ratgeber-Beitrag nach strengen Qualitätsrichtlinien. In engem Austausch mit unseren Partner-Anwälten sorgen wir für die Richtigkeit der Inhalte. Der Ratgeber soll Ihnen erste Informationen zu Rechtsthemen bieten, kann jedoch keine anwaltliche Beratung leisten. Schildern Sie uns Ihr Anliegen für die kostenlose Ersteinschätzung von einem spezialisierten Anwalt.