Kostenlose Anfrage

Anwalt für Vertragsrecht

Fall schildern & Hilfe erhalten
  • Volle Transparenz beim Angebot Volle Angebotstransparenz
  • Sofort-Hilfe vom Anwalt
Fall in wenigen Worten schildern
Kostenlosen Rückruf vom Anwalt erhalten
Bei Bedarf Anwalt beauftragen
Gefördert von:
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Europäische Union

So finden Sie Ihren Anwalt online mit advocado

Frage stellen
Sie schildern einfach online Ihren Fall und hinterlassen Ihre Kontaktdaten – wir ermitteln den passenden Anwalt für Sie.
Antwort bekommen
Ein advocado Partner-Anwalt meldet sich noch am selben Tag* bei Ihnen für eine kostenfreie Ersteinschätzung.
Lösung erhalten
Sie erhalten ein Angebot & können Ihren Anwalt mit wenigen Klicks beauftragen falls weitere Schritte erforderlich sind.
Kostenlose Ersteinschätzung Kostenlose Ersteinschätzung
Volle Transparenz beim Angebot
Sofort-Hilfe vom Anwalt

Diese Themen erledigen unsere Partner-Anwälte für Sie

Diese Themen erledigen unsere Partner-Anwälte für Sie

Das Vertragsrecht stellt den rechtlichen Rahmen für jede Form von Verträgen dar. Es regelt das Zustandekommen, die Abwicklung, Rechtswirkungen und mögliche Verletzungen von Verträgen wie Werk-, Dienstleistungs-, Miet- oder Kaufvertrag.  

Verträge können schriftlich, mündlich oder online von Privatpersonen, Unternehmen, Institutionen und Behörden abgeschlossen werden. Wer einem Vertrag zustimmt, verpflichtet sich freiwillig zur Erfüllung bestimmter Vertragsinhalte. Welche das sind, ist Sache der Vertragsparteien. 

Diese Vertragsfreiheit kann auch negative Folgen haben: fehlende Regelungen für wichtige Sachverhalte, unklare Vertragsklauseln oder deren unterschiedliche Auslegung. Ein Anwalt für Vertragsrecht kann Streitigkeiten zwischen den Vertragspartnern vorbeugen und eine rechtskräftige Vertrags- und AGB-Gestaltung sicherstellen, die niemanden benachteiligen. 

Jetzt Anwalt finden
Diese Themen erledigen unsere Partner-Anwälte für Sie

Das sagen unsere Kunden über advocado

5,00 von 5 Sternen
Michelle K.

Herr Lackner hat alle Fragen sehr ausführlich beantwortet und sich ausreichend Zeit genommen um die Sachlage nachvollziehen zu können. Wirklich empfehlenswert.

5,00 von 5 Sternen
Sonja S.

Ich bin ausgesprochen zufrieden und vor allem sehr überrascht! Klasse Service! Schon 1 Std nach der Anfrage kam eine E-Mail und kurz darauf der Anruf / das persönliche Gespräch. Super

5,00 von 5 Sternen
Karin H.

Man fühlt sich nach wenigen Sätzen schon bestens aufgehoben, Mag. Lackner ist nicht nur kompetent, sondern sehr freundlich und beantwortet geduldig alle Fragen. Wir sind begeistert!

5,00 von 5 Sternen
Christoph S.

Super kompetente und ausführliche Ersteinschätzung. Habe ich nicht erwartet. War mir eine sehr große Hilfe. Vielen Dank.

5,00 von 5 Sternen
Dmitri G.

Sehr freundlich und kompetent, sinnvolle Ersteinschätzung und konkrete Handlungsoptionen vorgeschlagen. Hat sich für weitere Betreuung des Falls offen gezeigt, sollte der Fall eskalieren. Hat sich genügend Zeit genommen. Definitiv zu empfehlen!

4,60 von 5 Sternen
Helmut L.

Über die Kompetenz des Anwaltes kann ich nach einem ersten kurzen Gespräch keine Einschätzung abgeben. Ich glaube nicht, daß ich jemandem aus meinem Bekanntenkreis einen Anwalt empfehlen muß.

5,00 von 5 Sternen
Peter S.

Schnelle, kompetente, fachliche Einschätzung auf einem schwierigen juristischen Gebiet. Ich bin Herrn OIdenkott sehr dankbar.

4,60 von 5 Sternen
Wingried H.

Nachdem es etwas unterschiedlicher Meinung gab, zwecks nicht richtigen lesen, bin ich mit der getroffenen Entscheidungen zufrieden und nehme das unterbreitete Angebot nicht an.

Schildern Sie Ihr Anliegen und wir finden für Sie den passenden Rechtsanwalt für Vertragsrecht
Jetzt Ersteinschätzung erhalten
  • 98% Kundenzufriedenheit
  • Kostenlos & unverbindlich
Mehr als 330.000 Kunden haben über advocado einen passenden Anwalt für ihren Fall gefunden.
Rechtskräftige Verträge
  • Erstellung
  • Prüfung
  • Verhandlung
Rechtssichere AGB
  • AGB-Erstellung
  • AGB-Prüfung
  • AGB-Aktualisierung
Interessenvertretung
  • Forderungseinzug
  • Forderungsabwehr
  • Vertretung in Streitfällen

Wir haben den idealen
Anwalt für Vertragsrecht

Unternehmen
40.000+ Unternehmen
haben bereits ihre Rechtsanfragen über advocado gestellt.
Anwälte
550+ Anwälte
mit allen notwendigen Spezialisierungen sind im Netzwerk aktiv.
Bewertung
4,82 Ø / 5
Kunden bewerten advocado Anwälte mit 4,82 von 5 Sternen.

Häufig gestellte Fragen

Ein Rechtsanwalt für Vertragsrecht kann bei Streitigkeiten zwischen den Vertragsparteien, der Prüfung und Erstellung von Verträgen sowie AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen) und Vertragsverhandlungen hilfreiche Unterstützung leisten.  

Rechtsanwälte im Vertragsrecht unterstützen bei allen vertragsrechtlichen Fragestellungen und Problemen. Ein Anwalt für Vertragsrecht kann z. B. Werkverträge prüfen und die Formulierung rechtskräftiger Vertragsinhalte oder rechtssicherer AGB gewährleisten, die keine Vertragspartei benachteiligen. Er kann zudem hilfreiche Unterstützung bei Vertragsverhandlungen leisten und ausschließen, dass über wesentliche Vertragsinhalte getäuscht wird.  

Ja. Jeder zugelassene Anwalt darf Mandanten im Vertragsrecht beraten und vertreten. Jahrelange Erfahrung oder eine Spezialisierung in diesem Rechtsgebiet können für Rechtsanwälte im Vertragsrecht aber vor allem bei der Bearbeitung von komplexen Sachverhalten hilfreich sein. Ist der Rechtsanwalt sogar Fachanwalt im Vertragsrecht, hat er umfassende Kenntnisse in diesem Rechtsgebiet und nimmt regelmäßig an Fortbildungen teil.

Fragestellungen oder Probleme rund um u. a. Werk- oder Kaufverträge müssen manchmal schnell geklärt werden. Die Suche nach einem Rechtsbeistand und das Warten auf einen Kanzleitermin könnten dann hinderlich sein. Deswegen findet advocado für Sie den passenden Rechtsanwalt für Vertragsrecht aus einem Netzwerk mit über {{advocado::lawyerCount}} Partner-Anwälten. Der Vertragsrecht-Anwalt kontaktiert Sie innerhalb von {{advocado::answerWithinNumber}} für eine kostenlose Ersteinschätzung zu Ihren Handlungsoptionen und Erfolgsaussichten. 

Die Gebühren für einen Anwalt für Vertragsrecht basieren auf dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). Je nach Art und Umfang der Tätigkeit sind unterschiedliche Anwaltskosten möglich.  

Unsere Top Partner-Anwälte für Vertragsrecht

Patrick Ambrosius
Patrick Ambrosius
Rechtsanwalt
David Bernhofer
David Bernhofer
Rechtsanwalt
Fabian Laass
Fabian Laass
Rechtsanwalt
Peter Heilrath
Peter Heilrath
Rechtsanwalt
Julia Römisch
Julia Römisch
Rechtsanwältin
Clemens Stegner
Clemens Stegner
Rechtsanwalt
Daniel Schwarzl
Daniel Schwarzl
Rechtsanwalt
Benjamin Bernhard
Benjamin Bernhard
Rechtsanwalt

Im Gespräch mit Rechtsanwalt Dierk Straeter

„Als Anwalt geht es mir darum, den bestmöglichen Schutz für meine Mandanten zu erzielen. Maximalforderungen sind aber nicht immer der beste Weg, vielmehr steht die Einigung mit dem Vertragspartner im Vordergrund.“

Rechtsanwalt Dierk Straeter berät und vertritt seine Mandanten in allen Fragen des Vertragsrechts. Als Mediator setzt er sich für eine außergerichtliche und finanzschonende Lösung ein. Im Interview gibt Rechtsanwalt Straeter Einblicke in das Vertragsrecht und die digitale Zukunft der Rechtsberatung.

Dierk Straeter

„Als Anwalt geht es mir darum, den bestmöglichen Schutz für meine Mandanten zu erzielen. Maximalforderungen sind aber nicht immer der beste Weg, vielmehr steht die Einigung mit dem Vertragspartner im Vordergrund.“

Rechtsanwalt Dierk Straeter berät und vertritt seine Mandanten in allen Fragen des Vertragsrechts. Als Mediator setzt er sich für eine außergerichtliche und finanzschonende Lösung ein. Im Interview gibt Rechtsanwalt Straeter Einblicke in das Vertragsrecht und die digitale Zukunft der Rechtsberatung.

1. advocado: Guten Tag, Herr Straeter. Was macht einen guten Vertrag aus?

Dierk Straeter: Verträge sollten so gestaltet und formuliert sein, dass nicht nur Juristen ihn verstehen, sondern beide Parteien ihn inhaltlich ohne Probleme erfassen können. Der Vertrag sollte vor allem darauf ausgerichtet sein, mögliche Konflikte von vornherein zu regeln. Denkbare Streitpunkte sollten nicht ausgeklammert, sondern klar benannt und geregelt werden. Vor Vertragsschluss, wenn beide Parteien noch guten Willens sind, können potenzielle Konfliktthemen weit besser behandelt werden, als im Konfliktfall mit verhärteten Fronten.

2. Warum kommt es im Vertragsrecht zu Rechtsstreitigkeiten?

Rechtsstreitigkeiten treten vor allem dann auf, wenn Regelungen in Verträgen unklar und auslegungsbedürftig sind oder wesentliche Punkte gar nicht geregelt wurden. Dann gibt es einen Interpretationsspielraum, in dem die Erwartungen der Vertragspartner kollidieren können.

3. Wie können Sie Ihren Mandanten in solchen Fällen helfen?

Bei Unstimmigkeiten zwischen Vertragsparteien ist in der Beratung die realistische Bewertung von Erfolgschancen und auch die Benennung von Risiken wichtig, um zu entscheiden, bis zu welchem Punkt außergerichtliche Vergleiche sinnvoll sind und ab wann nicht mehr. Bei vertragsrechtlichen Rechtsstreitigkeiten ist neben der Auslegung es Vertrages aus dem reinen Vertragstext auch die Ermittlung des ursprünglichen Parteiwillens von Bedeutung. Daher ist neben dem rein juristischen Handwerkszeug auch ein hohes betriebswirtschaftliches Verständnis erforderlich, um gute Ergebnisse zu erzielen.

4. Welche Fehler treten bei Vertragsschließungen häufig auf?

Der größte Fehler, den Vertragsparteien machen können, ist, nach dem Motto „Das kriegen wir dann schon hin“ vorzugehen. Gerade wenn jemand sehr an einem Vertragsschluss interessiert ist, werden negative Faktoren häufig ausgeblendet, auch um den Vertragsschluss nicht zu gefährden. So entsteht ein großes Konfliktpotenzial für die Zukunft.

5. Wann raten Sie Ihren Mandanten, einen Vertrag anwaltlich prüfen zu lassen?

Eine anwaltliche Prüfung bietet sich immer dann an, wenn die Auswirkungen und die Reichweite des Vertrages so gravierend sind, dass auftretende Probleme wirtschaftlich nicht ohne Weiteres bewältigt werden können. Außerdem ist eine anwaltliche Beratung immer dann sinnvoll, wenn eine Partei merkt, dass der Inhalt des Vertrages für sie nicht in allen Teilen vollkommen verständlich ist.

6. Anders als private Verbraucher haben Unternehmern keine besonderen Verbraucherschutzrechte. Was bedeutet das für die Vertragsschließung vor allem zwischen gewerblichen Vertragspartnern?

Wir haben in Deutschland ein sehr strenges Vertragsrecht. Einen einmal geschlossenen Vertrag bekommen wir nicht ohne Weiteres wieder gelöst. Schutzrechte für Verbraucher – wie z. B. ein Widerrufsrecht bei Onlinekäufen – gibt es für Unternehmen nicht. Selbst Verträge, die für ein Unternehmen ruinös sind, sind nicht automatisch auflösbar.

„Eine örtliche Kanzlei kann es sich häufig nicht leisten, Mandate abzulehnen. So werden auch Mandanten betreut, deren Rechtsanliegen nicht dem eigenen Tätigkeitsschwerpunkt entsprechen. Überregional und online tätige Anwälte hingegen sind vor allem an Mandaten interessiert, die zu ihren Kernkompetenzen zählen.“

7. Was ist neben juristischer Kompetenz wichtig, um als Rechtsanwalt im Vertragsrecht gute Erfolge für den Mandanten zu erzielen?

Neben dem betriebswirtschaftlichen Verständnis sind auch kommunikative Fähigkeiten von großem Vorteil, gerade wenn es noch nicht zur Klage gekommen ist und evtl. noch eine Einigung möglich ist. Auch bei Vertragsverhandlungen ist die Fähigkeit, klar zu kommunizieren und die Position des Mandanten darzulegen und glaubhaft zu vertreten, unerlässlich.

8. Ihre Mandanten loben u. a. die gute Verständlichkeit Ihrer Beratung. Was ist Ihren Mandanten bei der Kommunikation besonders wichtig?

Wenn ein Mandant mich nicht versteht, hat nicht der Mandant einen Fehler gemacht, sondern ich habe es nicht geschafft, mich sprachlich auf mein Gegenüber einzustellen. Ich folge in der Mandantenkommunikation immer dem Grundsatz: „Zu einfach gibt es nicht“. Als mittlerweile langjähriger Jura-Dozent an einer internationalen Hochschule sehe ich immer wieder, dass nicht alle Aussagen für jeden gleich verständlich sind.

9. Als zertifizierter Mediator setzen Sie sich verstärkt für eine außergerichtliche Lösung ein. Warum ist diese so wichtig und wie profitiert der Mandant davon?

Gerichtliche Entscheidungen sind trotz guter Vorbereitung häufig nicht vorhersehbar. Gutachten bestätigen nicht immer die eigene Auffassung, Zeugen schildern den Vorfall unklar oder abweichend und auch die Richter teilen nicht immer die eigene Rechtsauffassung. Unsere Kanzlei versucht Rechtsstreitigkeiten, wenn möglich und vertretbar, außergerichtlich beizulegen. Das klappt natürlich nicht immer, aber für unsere Mandanten sind außergerichtliche Vergleiche deutlich kostengünstiger als ein Vergleich vor Gericht.

Zudem binden Prozesse auch bei unseren Mandanten Ressourcen. Es müssen Schriftsätze abgestimmt, Unterlagen herausgesucht und gesichtet sowie neue im Prozess aufkommende Aspekte besprochen werden. Die dafür nötige Zeit und Nerven können viele Unternehmer besser in Ihr Geschäft investieren.

10. Wo sehen Sie die Vorteile der Online-Rechtsberatung für Ihre Mandanten?

Für den Mandanten ist bei der Online-Rechtsberatung einmal die Zeitersparnis von Bedeutung. Bei einem Telefonat mit Übersendung der Unterlagen per Email wird nur ein Bruchteil der Zeit benötigt, die ein persönlicher Besuch bei einem Anwalt mit Parkplatzsuche etc. beanspruchen würde.

Entscheidender dürfte aber die fachliche Komponente sein. Rechtsanwälte, die im Schwerpunkt online und damit überregional beraten, haben ein anderes Einzugsgebiet für potentielle Mandanten als eine Kanzlei, die nur regional tätig ist. Daher sind Anwälte in der Online-Beratung viel eher in der Lage, sich auf bestimmte Rechtsgebiete zu spezialisieren.

Eine örtliche Kanzlei kann es sich häufig nicht leisten, Mandate abzulehnen. So werden auch Mandanten betreut, deren Rechtsanliegen nicht dem eigenen Tätigkeitsschwerpunkt entsprechen. Überregional und online tätige Anwälte hingegen sind vor allem an Mandaten interessiert, die zu ihren Kernkompetenzen zählen. Anfragen aus Bereichen, in denen sie nicht hinreichend bewandert sind, geben sie eher an Kollegen aus entsprechenden Fachgebieten weiter.

Da dies auf Gegenseitigkeit beruht und sich auf Dauer ausgleicht, ist die Weitergabe für den einzelnen Anwalt eher ein Vorteil als ein Nachteil und die Qualität der Beratung kann auf dem Niveau gehalten werden, die sonst nur Großkanzleien für Konzerne gewährleisten können.

11. Viele private Verbraucher und Unternehmen greifen auf Musterverträge von Online-Anbietern zurück. Wie denken Sie darüber?

Viele Mustervorlagen im Internet, die von Online-Anbietern oder Versicherungen angeboten werden, sind gar nicht schlecht und in der Regel von Fachleuten gemacht. Allerdings passen Mustervorlagen nicht immer auf die eigene, konkrete Situation. Wer ein Auto verkaufen oder eine Wohnung vermieten will, ist mit einem Mustervertrag meistens gut bedient, ohne dass eine Anpassung der Vertragsklauseln notwendig ist.

Anders sieht es aus, wenn jemand einen sehr individuellen Vertrag benötigt und versucht, mit ein paar Umstellungen aus einer unpassenden Mustervorlage einen neuen Vertrag zu stricken. Das kann am Ende sehr teuer werden.

12. Was möchten Sie den Mandanten abschließend mit auf den Weg geben?

Wenn Sie einen Anwalt beauftragen, sollten Sie in erster Linie auf Ihr Bauchgefühl hören. Meistens merkt man sehr schnell, ob eine vertrauensvolle Zusammenarbeit möglich ist oder nicht. Sollte ein Anwalt anderer Meinung sein als Sie oder Ihnen sogar von einem Vorgehen abraten, kann das ein Qualitätsmerkmal sein.

Ein guter Berater redet Ihnen nicht nach dem Mund, sondern sagt Ihnen auch Sachen, die Sie vielleicht nicht hören wollen. Mit Ihren Entscheidungen bei Rechtsstreitigkeiten müssen Sie nicht nur heute einverstanden sein, sondern auch noch in zwei oder drei Jahren, wenn der erste Ärger vielleicht verraucht ist.

Lassen Sie Ihr Anliegen jetzt kostenlos von einem Anwalt einschätzen.
Einschätzung einholen
Kostenlos & unverbindlich