Kostenlose Anfrage

Anwalt für Grundstücksrecht und Immobilienrecht

Fall schildern & Hilfe erhalten
  • Volle Transparenz beim Angebot Volle Angebotstransparenz
  • Sofort-Hilfe vom Anwalt
Fall in wenigen Worten schildern
Kostenlosen Rückruf vom Anwalt erhalten
Bei Bedarf Anwalt beauftragen
Gefördert von:
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Europäische Union

So finden Sie Ihren Anwalt online mit advocado

Frage stellen
Sie schildern einfach online Ihren Fall und hinterlassen Ihre Kontaktdaten – wir ermitteln den passenden Anwalt für Sie.
Antwort bekommen
Ein advocado Partner-Anwalt meldet sich noch am selben Tag* bei Ihnen für eine kostenfreie Ersteinschätzung.
Lösung erhalten
Sie erhalten ein Angebot & können Ihren Anwalt mit wenigen Klicks beauftragen falls weitere Schritte erforderlich sind.
Kostenlose Ersteinschätzung Kostenlose Ersteinschätzung
Volle Transparenz beim Angebot
Sofort-Hilfe vom Anwalt

Diese Themen erledigen unsere Partner-Anwälte für Sie

Diese Themen erledigen unsere Partner-Anwälte für Sie

Das Grundstücks- und Immobilienrecht regelt vor allem den Erwerb und Verkauf, die Verwaltung, Belastung oder Versteigerung von Grundstücken und Immobilien. Juristische Fragen rund um die Immobilie können komplex sein und hohe Vermögenswerte betreffen. Mit einer Rechtsberatung durch einen erfahrenen Partner-Anwalt können Sie sich und Ihre Immobilie rechtlich absichern.

Erfahrene Anwälte

Ein erfahrener Anwalt für Grundstücksrecht und Immobilienrecht kennt Rechtslage und aktuelle Vorschriften. advocado ermittelt aus seinem Partner-Netzwerk für Sie schnell den passenden Anwalt. So werden Sie jederzeit kompetent und leicht verständlich beraten.

Jetzt Anwalt finden
Diese Themen erledigen unsere Partner-Anwälte für Sie

Das sagen unsere Kunden über advocado

5,00 von 5 Sternen
Daria Dauti .

Die Beratung wurde sehr schnell und korrekt durchgeführt, das Problem wurde auf Anraten von Herrn Lackner beim ersten Mal gelöst, vielen Dank für die kompetente, rasche und freundliche Beratung Mfg

5,00 von 5 Sternen
Florian P.

Sehr positive Kontaktaufnahme, erklärt sehr einfach und verständlich im Sinne des Fragenstellers. Auf jeden Fall eine Empfehlung wert!

5,00 von 5 Sternen
Anke K.

Befinde mich noch im laufenden Verfahren. Ein Teilerfolg ist bereits erzielt. Habe bisher sehr kompetenten Rechtsbeistand erhalten und hoffe auf einen positiven Ausgang des Verfahrens.

5,00 von 5 Sternen
Rainer B.

Mal schauen ob wir den gewünschten Erfolg erreichen und ob ich am Ende immer noch eine (hoffentlich) so gute Weiterempfehlung schreiben darf.

5,00 von 5 Sternen
Andreas B.

Was ich Ihm zu gute halte, er war nicht darauf aus mich sofort als Klieenten zu gewinnen, sondern eine gütige Einigung zu finden und allein schon dafür ein großes Dankeschön

5,00 von 5 Sternen
Manfred B.

Es war ein informatives und angenehmes Gespräch. Leider nicht das erhoffte Ergebnis, aber das liegt an der Rechtslage und nicht an der Anwältin.

4,80 von 5 Sternen
Priska S.

Es ist eine sehr gute Hilfe, online eine erste fachliche Beratung zu erhalten - vielen Dank! Wie beschwerlich ist es vor Ort einen Fachanwalt zu finden! Es sehr hilfreicher Service für Betroffene.

5,00 von 5 Sternen
Dietmar S.

Herr Dr. Lackner ist sehr kompetent und erklärt den Sachverhalt verständlich und klar. Er nimmt sich Zeit dafür, alle Fragen zu beantworten. Ich kann ihn auf jeden Fall empfehlen!

Schildern Sie Ihr Anliegen und wir finden für Sie den passenden Rechtsanwalt für Grundstücksrecht und Immobilienrecht
Jetzt Ersteinschätzung erhalten
  • 98% Kundenzufriedenheit
  • Kostenlos & unverbindlich
Mehr als 330.000 Kunden haben über advocado einen passenden Anwalt für ihren Fall gefunden.
Verträge prüfen & erstellen
  • Miet- u. Kaufvertrag
  • Makler- u. Bauvertrag
  • Durchsetzung u. Anfechtung
Immobilie erwerben
  • Hypothek u. Grundschulden
  • Eigentumswechsel u. Steuer
  • Mängelgewährleistung
Immobilie veräußern
  • Haftungsrisiken minimieren
  • Zahlung des Kaufpreises sichern
  • Schenkung u. Steuer

Wir haben den idealen
Anwalt für Grundstücksrecht und Immobilienrecht

Unternehmen
40.000+ Unternehmen
haben bereits ihre Rechtsanfragen über advocado gestellt.
Anwälte
550+ Anwälte
mit allen notwendigen Spezialisierungen sind im Netzwerk aktiv.
Bewertung
4,82 Ø / 5
Kunden bewerten advocado Anwälte mit 4,82 von 5 Sternen.

Häufig gestellte Fragen

Das Grundstücksrecht regelt Rechtsfragen zu Grundstücksverträgen und den Rechten am Grundstück wie Nutzungs-, Sicherungs- und Erwerbsrechte. Das Immobilienrecht beschäftigt sich vor allem mit dem Kauf und Verkauf sowie der Belastung von Grundstücken, Häusern und Wohnungen. Auch das Wohnungseigentumsrecht, Maklerrecht, Architektenrecht und das private Baurecht gehören zum Grundstücks- und Immobilienrecht.

Ein Anwalt für Grundstücks- und Immobilienrecht befasst sich z. B. mit der Gestaltung und Rückabwicklung von Immobilienkaufverträgen. Er kann seine Mandanten beim Haus- oder Wohnungskauf rechtlich absichern, indem er die vorliegenden Verträge auf ungültige Klauseln und unvorteilhafte Formulierungen prüft. Sollte es dennoch nach dem Immobilienkauf z. B. zu Baumängeln kommen, kann der Anwalt seine Mandanten bei einer rechtlichen Auseinandersetzung vertreten und prüfen, ob und wie sich der Kauf anfechten lässt.

Wie teuer Ihr Anwalt für Grundstücks- und Immobilienrecht ist, hängt vor allem von Ihrem konkreten Anliegen und dem Umfang der anwaltlichen Tätigkeit ab. Die Anwaltskosten sind gesetzlich durch das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz geregelt. Sie können aber auch eine individuelle Vergütungsvereinbarung mit dem Anwalt schließen.

Mit advocado ist das ganz einfach: Sie schicken uns Ihre Rechtsfrage. Auf Basis Ihrer Frage sucht unser digitales Matching-System den passenden Anwalt für Grundstücks- und Immobilienrecht aus unserem bundesweiten Netzwerk mit über 550 Partner-Anwälten. Dieser meldet sich im Anschluss für eine kostenlose telefonische Ersteinschätzung bei Ihnen.

Unsere Top Partner-Anwälte für Grundstücksrecht und Immobilienrecht

Elke Heuvens
Elke Heuvens
Rechtsanwältin
Dimitri Mass
Dimitri Mass
Rechtsanwalt
Jennifer Kaufmann
Jennifer Kaufmann
Rechtsanwältin
Lukasz Kuniewski
Lukasz Kuniewski
Rechtsanwalt
Manuela Reibold-Rolinger
Manuela Reibold-Rolinger
Rechtsanwältin
Georg Greindl
Georg Greindl
Rechtsanwalt
Ferechta Paiwand
Ferechta Paiwand
Rechtsanwältin
Ines Krause
Ines Krause
Rechtsanwältin

Im Gespräch mit Rechtsanwältin Alexandra Brodt-Chiadmi

„Im Grundstücks- und Immobilienrecht geht es meist um hohe Vermögenswerte. Als Anwältin ist es meine Aufgabe, meine Mandanten vor finanziellen Risiken und Wertverlusten zu schützen.“

Anwältin Alexandra Brodt-Chiadmi berät und vertritt Privatpersonen und Unternehmer bundesweit im Grundstücksrecht und Immobilienrecht. Sie begleitet ihre Mandanten u. a. bei der Gestaltung von Verträgen und der Transaktion von Grundstücken und Immobilien. Im Gespräch erklärt sie, wie grundstücks- und immobilienrechtliche Konflikte vermieden werden können.

Alexandra Brodt-Chiadmi

„Im Grundstücks- und Immobilienrecht geht es meist um hohe Vermögenswerte. Als Anwältin ist es meine Aufgabe, meine Mandanten vor finanziellen Risiken und Wertverlusten zu schützen.“

Anwältin Alexandra Brodt-Chiadmi berät und vertritt Privatpersonen und Unternehmer bundesweit im Grundstücksrecht und Immobilienrecht. Sie begleitet ihre Mandanten u. a. bei der Gestaltung von Verträgen und der Transaktion von Grundstücken und Immobilien. Im Gespräch erklärt sie, wie grundstücks- und immobilienrechtliche Konflikte vermieden werden können.

1. advocado: Guten Tag, Frau Brodt-Chiadmi. Was sind typische Streitpunkte im Grundstücks- und Immobilienrecht und wer sind Ihre Mandanten?

Alexandra Brodt-Chiadmi: Im Immobilienrecht geht es meist um die Gestaltung oder Rückabwicklung von Immobilienkaufverträgen für Wohnungen, Einfamilien- und Mehrfamilienhäuser oder auch Gewerbeflächen. Dabei entwickle und gestalte ich gemeinsam mit meinen Mandanten rechtssichere Immobilienkaufverträge.

Besonders im Grundstücks- und Immobilienrecht ist es sehr wichtig, für rechtliche Absicherung zu sorgen und Verträge professionell aufsetzen zu lassen. Ungeprüfte Verträge enthalten häufig nachteilige Klauseln oder Formfehler, die zu enormen finanziellen Verlusten führen können, weil zum Beispiel Haftungsfragen nicht eindeutig oder zum Nachteil des Käufers geregelt werden.

Viele Käufer stellen jedoch erst nach dem Erwerb fest, dass die Immobilie wesentliche Mängel hat oder sie einen um ein Vielfaches überzogenen Preis bezahlt haben. In solchen Fällen prüfe ich, ob und unter welchen Voraussetzungen der Kauf rückgängig gemacht oder Schadensersatz verlangt werden kann.

2. Das Grundstücks- und Immobilienrecht gilt als sehr komplex. Was braucht ein Anwalt neben juristischer Kompetenz, um für den Mandanten gute Erfolge zu erzielen?

Voraussetzung für eine erfolgreiche Mandatsbearbeitung ist vor allem Erfahrung im Bereich des Immobilienmarkts. Der Kauf einer Immobilie ist für viele Menschen die größte Anschaffung ihres Lebens. Deshalb ist eine anwaltliche Beratung bereits vor dem Immobilienkauf ratsam, um bei der Wahl der Immobilie ganz genau hinzusehen und Fehlentscheidungen zu vermeiden.

Dies gilt vor allem für sogenannte Schrottimmobilien. Dabei handelt es sich entgegen dem Wortlaut nicht um ein heruntergekommenes, abbruchreifes Objekt, sondern um eine zu einem überhöhten Preis verkaufte Immobilie.

Erst ein auf Grundstücks- und Immobilienrecht spezialisierter Anwalt sichert seinen Mandanten beim Immobilienkauf rechtlich ab. Denn der Notar ist überparteilich und macht nicht auf nachteilige Vertragsklauseln aufmerksam. Der Makler wiederum möchte seine Provision verdienen und der Verkäufer verständlicherweise den maximalen Preis erzielen.

3. Viele grundstücks- und immobilienrechtliche Belange werden vertraglich geregelt. Welche Fehler treten bei solchen Vertragsschließungen häufig auf und wie lassen sie sich vermeiden?

Zu den häufigsten Fehlern gehört die ungenaue Bezeichnung der Immobilie im Kaufvertrag – vor allem beim Erwerb von Wohnungseigentum. Ein Abgleich mit dem Grundbuch sollte stets vorgenommen werden, denn bereits kleine Abweichungen machen den Vertrag anfechtbar.

Zudem sollten Umfang und Bedeutung von Nießbrauch und Wohnrechten dem Mandanten klar verständlich vermittelt werden. Oft geschieht dies jedoch nicht und Rechtsstreitigkeiten sind die Folge.

Auch Mängelhaftungsfragen führen häufig zu juristischen Auseinandersetzungen. Während bei Neubauten der Verkäufer bis zu 5 Jahre für auftretende Sachmängel haftet, ist bei gebrauchten Immobilien die Mängelhaftung in der Regel ausgeschlossen. Hier ist unbedingt darauf zu achten, dass der Kaufvertrag die Haftung des Verkäufers für wissentlich verschwiegene Mängel vorsieht. Hier kommt es nicht selten zu Täuschungsversuchen.

Aber auch Verkäufer sollten sich absichern. Zum Beispiel wenn es Zweifel an der Finanzstärke des Käufers gibt. Hier sollte der Verkäufer vor Abschluss des Kaufvertrages auf Vorlage einer bankbestätigten Finanzierung bestehen, um Risiken zwischen Vertragsschluss und Eintragung des Käufers in das Grundbuch zu minimieren.

4. Viele private Verbraucher und Unternehmen greifen auf Musterverträge zurück. Wie denken Sie darüber?

Sicher haben auch Musterverträge ihre Berechtigung. Sie sind jedoch nicht an die individuelle Situation und Bedürfnisse der Vertragsparteien angepasst. Hier besteht das Risiko, dass Verträge geschlossen werden, deren Inhalt für die Vertragsparteien unverständlich oder nachteilig ist. Beispielsweise nehmen Käufer ungünstige Vertragsdetails in den Musterverträgen trotz Aufklärung beim Notar gar nicht wahr.

5. Was ist beim Erwerb eines Grundstücks oder einer Immobilie noch zu beachten?

Die erlaubte Nutzung und Bebaubarkeit des Grundstücks sollten sich Käufer vor dem Kauf unbedingt vorweisen lassen. Zum Beispiel ob die Nutzung einer Gewerbehalle für den erstrebten Geschäftszweck überhaupt zulässig ist, das Eigenheim im Landschaftsschutzgebiet gebaut wurde oder das Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses über eine erforderliche Baugenehmigung verfügt – solch wesentliche Tatsachen sind nicht beurkundungspflichtig und können später unerfreulich teure Folgen haben.

„Auch für Verträge im Grundstücks- und Immobilienrecht gilt: Vertragen kann sich nur, wer die Regeln kennt und achtet.”

6. Worauf sollten Personen achten, die ein Grundstück oder eine Immobilie veräußern möchten?

Die Verkaufsphase sollte so transparent und umfassend wie möglich vorbereitet werden, um die Rechtssicherheit des Verkäufers zu gewährleisten. Um sich später nicht dem Vorwurf der Arglist – also dem wissentlichen Verschweigen von Mängeln – auszusetzen, sollten alle bekannten Mängel der Immobilie von Anfang an kommuniziert werden.

7. Neben Ihrer freundlichen Art loben Ihre Mandanten vor allem die gute Verständlichkeit Ihrer Rechtsberatung. Was ist Ihnen bei der Kommunikation mit Ihren Mandanten besonders wichtig?

In Gesprächen mit Mandanten kommt es weniger darauf an, diese mit allen Sach- und Fachinformationen zu versorgen. Schließlich sind sie keine Juristen und wollen es in aller Regel auch nicht werden.

Für mich und meine Mandanten ist entscheidend, dass juristische Themen in der Alltagssprache und damit auch für Nichtjuristen leicht verständlich sowie in verträglichem Maße vermittelt werden. Das Ziel der Beratung ist es schließlich nicht, den Mandanten zu überfordern, sondern ihn bei wichtigen Entscheidungen zu unterstützen und rechtlich abzusichern.

8. Wo sehen Sie die Vorteile der Online-Rechtsberatung für Ihre Mandanten?

Die telefonische Rechtsberatung bzw. Online-Rechtsberatung ist eine gute Alternative zur herkömmlichen Rechtsberatung. Vor allem wenn schnell eine Lösung gefunden werden muss. Denn die übliche Terminvereinbarung und Wartezeiten entfallen.

Ein weiterer Vorteil liegt in der Spezialisierung der Anwälte. Regionale Kanzleien können es sich oft nicht leisten, Mandate abzulehnen – auch wenn sie nicht zu ihren Kernkompetenzen zählen. Online und überregional tätige Anwälte bearbeiten hingegen eher Mandate, die ihrer Spezialisierung entsprechen.

9. Was möchten Sie Ihren Mandanten abschließend mit auf den Weg geben?

Gerade im Bereich des sehr schnelllebigen Immobilienmarktes ist ein rasches Handeln erforderlich. Häufig liegen zwischen Kaufvertragsentwurf und Notartermin nur ein paar Tage Prüfzeit. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen, denn eine übereilte Fehleinschätzung kann zu teuren Konsequenzen führen.

Mit advocado haben Sie die Möglichkeit einer kostenlosen und unverbindlichen Ersteinschätzung. Hier erfahren Sie schon vor der Beauftragung eines Anwalts, ob aus rechtlicher Sicht Handlungsbedarf besteht.


Lassen Sie Ihr Anliegen jetzt kostenlos von einem Anwalt einschätzen.
Einschätzung einholen
Kostenlos & unverbindlich