Anwalt für Migrationsrecht

Fall schildern & Hilfe erhalten
  • Volle Transparenz beim Angebot Volle Angebotstransparenz
  • Sofort-Hilfe vom Anwalt
Fall in wenigen Worten schildern
Kostenlosen Rückruf vom Anwalt erhalten
Bei Bedarf Anwalt beauftragen
Gefördert von:
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Europäische Union

So finden Sie Ihren Anwalt online mit advocado

Frage stellen
Sie schildern einfach online Ihren Fall und hinterlassen Ihre Kontaktdaten – wir ermitteln den passenden Anwalt für Sie.
Antwort bekommen
Ein advocado Partner-Anwalt meldet sich noch am selben Tag* bei Ihnen für eine kostenfreie Ersteinschätzung.
Lösung erhalten
Sie erhalten ein Angebot & können Ihren Anwalt mit wenigen Klicks beauftragen falls weitere Schritte erforderlich sind.
Kostenlose Ersteinschätzung Kostenlose Ersteinschätzung
Volle Transparenz beim Angebot
Sofort-Hilfe vom Anwalt

Diese Themen erledigen unsere Partner-Anwälte für Sie

Diese Themen erledigen unsere Partner-Anwälte für Sie

  • Visum
  • Aufenthaltserlaubnis
  • Blaue Karte EU
  • Niederlassungserlaubnis
  • Erlaubnis zum Daueraufenthalt-EU
  • Familiennachzug
  • Asylverfahren
  • Abschiebung
  • Widerspruch & Klage
Jetzt Anwalt finden
Diese Themen erledigen unsere Partner-Anwälte für Sie

Das sagen unsere Kunden über advocado

5,00 von 5 Sternen
Ayca S.

Sehr freundlich und hilfsbereit. Hat Lösungsansätze vorgeschlagen und sendet mir vorerst Infomaterial, damit ich mich in die Thematik einlesen kann. 10 Sterne

5,00 von 5 Sternen
Ingomar M.

Die Beratung habe ich als sehr umfangreich und kompetent wahrgenommen. Für den Fall einer gerichtlichen Auseinandersetzung (Mietrechtsstreit) wurde auch die Kostenzusage durch Herrn R.A. Wübbe bei der RSV angefragt. Ich bin sehr zufrieden und kann sowohl Herrn Wübbe, als auch advocado unbedingt weiterempfehlen.

5,00 von 5 Sternen
Amr E.

Sehr freundlicher, netter, erfahrener Rechtsanwalt, er hat ehrlich alles in Details erklärt. Ich kann ihn nur weiterempfehlen.

5,00 von 5 Sternen
Reiner D.

Kompetent und gute Ratschläge. Ich weiß jetzt, was ich machen und lieber lassen sollte. Sehr freundliches Gespräch

5,00 von 5 Sternen
Gerhard K.

Fünf Sterne sind wirklich nicht genug! In der heutigen Zeit einen kompetenten Anwalt zu finden, welcher sich für die Aufklärung der Sachlage wirklich Zeit nimmt, ist tatsächlich mit Herrn Wübbe gefunden!

5,00 von 5 Sternen
Gerhard F.

Herr Wübbe ist überaus freundlich und hat mir eine wirklich sehr kompetente und ausführliche Auskunft erteilt. Vielen Dank.

4,80 von 5 Sternen
Sead A.

Für eine Ersteinschätzung sehr gut. Fragen wurden geklärt. Einschätzung zur Steuerangelegenheiten im zusamenhang mit meinem Fall könnte ich nicht erhalten, was aber inordnung ist da das Themenfeld ja Ausländergesetz war und bezogen auf das konnte ich weiterverfahren.

5,00 von 5 Sternen
Wael J.

Sehr freundlich und kompetent, hat sich viel Zeit genommen zu erklären, Fragen zu beantworten und eine Empfehlung auszusprechen. Kann ich nur weiterempfehlen!

Schildern Sie Ihr Anliegen und wir finden für Sie den passenden Rechtsanwalt für Migrationsrecht
Jetzt Ersteinschätzung erhalten
  • 98% Kundenzufriedenheit
  • Kostenlos & unverbindlich
Mehr als 330.000 Kunden haben über advocado einen passenden Anwalt für ihren Fall gefunden.
Staatsangehörigkeit
  • Einbürgerung
  • Doppelte Staatsangehörigkeit
  • Familiennachzug
Aufenthaltsrecht
  • Aufenthaltserlaubnis
  • Blaue Karte EU
  • ICT-Karte
Asylrecht
  • Asylverfahren
  • Flüchtlingsschutz
  • Abschiebungsverbot

Wir haben den idealen
Anwalt für Migrationsrecht

Unternehmen
40.000+ Unternehmen
haben bereits ihre Rechtsanfragen über advocado gestellt.
Anwälte
550+ Anwälte
mit allen notwendigen Spezialisierungen sind im Netzwerk aktiv.
Bewertung
4,82 Ø / 5
Kunden bewerten advocado Anwälte mit 4,82 von 5 Sternen.

Häufig gestellte Fragen

Ein Anwalt für Migrationsrecht berät und vertritt seine Mandanten in Fragen der Einreise und des Aufenthalts und setzt sich für ihre Rechte gegenüber Staat und Behörden ein. Außerdem kann er bei der Beantragung von Aufenthaltstiteln oder Asyl unterstützen, einen Familiennachzug sicherstellen oder eine geplante Abschiebung verhindern.

Fragen und Probleme bei der Einreise nach und dem Aufenthalt in Deutschland brauchen oftmals eine schnelle Reaktion – das Warten auf einen Kanzleitermin ist dann hinderlich. Deswegen findet advocado den passenden Anwalt für Migrationsrecht aus einem bundesweiten Netzwerk mit über 550 Partner-Anwälten. Dieser meldet sich für eine kostenlose telefonische Ersteinschätzung.

Die Kosten für einen Anwalt für Migrationsrecht sind im Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) geregelt. Die Anwaltskosten können allerdings stark variieren, weil sie von Art und Umfang der anwaltlichen Tätigkeit abhängig sind. Über die genauen Kosten kann Sie ein Anwalt für Migration vor Beauftragung z. B. in einer kostenlosen Ersteinschätzung informieren.

Neben der Abrechnung auf Basis des RVG können Sie aber auch eine individuelle Vergütung zum Festpreis mit dem Anwalt für Migrationsrecht vereinbaren.

In Deutschland muss derjenige den Anwalt für Migration bezahlen, der ihn beauftragt. Wird die Angelegenheit vor Gericht geklärt, kommen noch Gerichtsgebühren hinzu. Fehlen die finanziellen Mittel für die Beauftragung eines Anwalts, können Sie Beratungs- oder Prozesskostenhilfe beantragen. Bei Bewilligung übernimmt dann der Staat die Kosten für den Prozess und den Anwalt für Migrationsrecht.

Unsere Top Partner-Anwälte für Migrationsrecht

Michael Wübbe
Michael Wübbe
Rechtsanwalt
Naweed Mansoor
Naweed Mansoor
Rechtsanwalt
Konstantin Zirwick
Konstantin Zirwick
Rechtsanwalt
Daniel Schwarzl
Daniel Schwarzl
Rechtsanwalt
Immanuel Matić
Immanuel Matić
Rechtsanwalt
Jafar Weissi
Jafar Weissi
Rechtsanwalt
Muhammad-Imtyaz Nawaz
Muhammad-Imtyaz Nawaz
Rechtsanwalt
Sebastian Jackwerth-Feige
Sebastian Jackwerth-Feige
Rechtsanwalt

Anwalt Migrationsrecht: Was muss ich wissen?

Das Migrationsrecht regelt die Einreise und den Aufenthalt von Personen ohne deutsche Staatsbürgerschaft. Es umfasst daher verschiedene gesetzliche Bestimmungen über Niederlassung, Erwerbstätigkeit, soziale Absicherung und Integration.

Zu den wichtigen Gesetzen im Migrationsrecht gehören u. a. das Aufenthaltsgesetz (AufenthG), das Asylgesetz (AsylG), das Staatsangehörigkeitsgesetz (StAG) und das Zuwanderungsgesetz. Diese Regelungen unterliegen einer sich stetig ändernden Rechtslage sowie zahlreichen Sonderregelungen und Ausnahmefällen.

Bis 2004 wurde das Migrationsrecht als Ausländer- oder Fremdenrecht bezeichnet – aufgrund der negativen Konnotation hat es der Gesetzgeber durch Migrations- oder Aufenthaltsrecht ersetzt. Davon zu unterscheiden ist das Asylrecht, welches das Anerkennungsverfahren von Asylbewerber:innen regelt.

Der Unterschied zwischen Asyl- & Migrationsrecht

Als Asylbewerber:innen gelten Personen, die u. a. aus politischen, religiösen oder ethnischen Gründen ihre Heimat verlassen müssen. Ob und unter welchen Voraussetzungen sie sich in Deutschland aufhalten dürfen, regelt das Asylrecht. Das Migrationsrecht greift hingegen, wenn der Wohnortwechsel freiwillig erfolgt.

Welche Voraussetzungen sind für Einreise & Aufenthalt zu erfüllen?

Personen aus Drittstaaten außerhalb der EU müssen für die Einreise nach und den Aufenthalt in Deutschland laut Migrationsrecht 3 Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie haben einen Aufenthaltstitel: Visum, Aufenthaltserlaubnis, Blaue Karte EU, Niederlassungserlaubnis oder Erlaubnis zum Daueraufenthalt-EU.
  • Sie haben einen legitimen Aufenthaltszweck: Ausbildung oder Studium, Erwerbstätigkeit oder Familiennachzug.
  • Die Finanzierung ist gesichert: Lebensunterhalt einschließlich ausreichendem Krankenversicherungsschutz wird ohne Inanspruchnahme öffentlicher Mittel gesichert.

Welche Aufenthaltstitel gibt es im Migrationsrecht?

Das Migrationsrecht regelt, wer sich in Deutschland vorübergehend oder dauerhaft aufhalten darf. Dafür gibt es verschiedene Aufenthaltstitel:

  • Visum: kurzfristiger Aufenthalt im Schengen-Raum von bis zu 90 Tagen
  • Aufenthaltserlaubnis: befristeter Aufenthalt zu einem bestimmten Zweck wie Ausbildung, Erwerbstätigkeit oder Schutz
  • Blaue Karte EU: auf 4 Jahre beschränkter Aufenthalt zur Aufnahme einer qualifizierten Beschäftigung
  • Niederlassungserlaubnis: unbefristeter & räumlich unbeschränkter Aufenthalt zur Ausübung einer Erwerbstätigkeit
  • Erlaubnis zum Daueraufenthalt-EU: unbefristeter Aufenthalt mit dem Recht, sich in anderen EU-Mitgliedsstaaten aufzuhalten

Wer sich unsicher ist, welcher Aufenthaltstitel der richtige ist und welche Voraussetzungen dafür zu erfüllen sind, findet Hilfe bei einem Anwalt für Migrationsrecht. Dieser berät nicht nur über alle wichtigen gesetzlichen Vorschriften – ein Anwalt für Migration kann auch bei der Beantragung und der Kommunikation mit Behörden unterstützen.

Welche Voraussetzungen sind für einen unbefristeten Aufenthalt zu erfüllen?

Für den unbefristeten Aufenthalt in Deutschland brauchen Personen aus Drittstaaten einen unbefristeten Aufenthaltstitel. Dafür sind laut Migrationsrecht folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

  • Sie haben seit mindestens 5 Jahren einen Aufenthaltstitel.
  • Sie können für sich & ihre Familienangehörigen den Lebensunterhalt sichern.
  • Sie haben ausreichend Wohnraum für sich & ihre Familienangehörigen.
  • Sie haben ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache (Niveau B1).
  • Sie haben grundlegende Kenntnisse der deutschen Rechts- & Gesellschaftsordnung.
  • Sie verursachen keine Gefährdung für die öffentliche Sicherheit & Ordnung.

Ausnahmen von diesen Voraussetzungen macht der Gesetzgeber u. a. bei Beamten, Fachkräften, Selbstständigen, Familienangehörigen eines deutschen Staatsangehörigen, Kindern von Personen ohne Staatsbürgerschaft und ehemaligen Deutschen.

Wann bekommt man die deutsche Staatsbürgerschaft?

Wer die deutsche Staatsbürgerschaft beantragen möchte, muss folgende Anforderungen erfüllen:

  • die Voraussetzungen für einen unbefristeten Aufenthaltstitel
  • mindestens 8 Jahre in Deutschland wohnen
  • eine geklärte Identität besitzen
  • seine bisherige Staatsbürgerschaft aufgeben

Bei Beantragung und Begründung des Antrags auf Einbürgerung kann ein Anwalt für Migrationsrecht helfen. Er sorgt für die notwendigen Nachweise und unterstützt bei der Kommunikation mit Behörden. Wird der Antrag abgelehnt, kann ein Anwalt für Migration Widerspruch oder Klage einreichen.

Wann sind Einreise & Aufenthalt in Deutschland nicht erlaubt?

Einreise und Aufenthalt in Deutschland sind laut Migrationsrecht nicht erlaubt, wenn eine Person aus einem Drittstaat

  • keinen Aufenthaltstitel, Pass oder Pass-Ersatz besitzt.
  • ohne Betretenserlaubnis
  • mit einer Einreisesperre belegt wurde.

Wer unerlaubt einreist oder sich unerlaubt in Deutschland aufhält, begeht eine Straftat. Es drohen dann laut §§ 95 bis 97 AufenthG Geld- oder Freiheitsstrafen von bis zu 1 Jahr.

Relevantes Ratgeber-Wissen

Lassen Sie Ihr Anliegen jetzt kostenlos von einem Anwalt einschätzen.
Einschätzung einholen
Kostenlos & unverbindlich