Kostenlose Anfrage
Mehr als
160.000 Kunden

haben über advocado einen passenden Anwalt für ihren Fall gefunden.

Bundesweit mehr als
550 Anwälte

sind Partner-Anwälte in unserem digitalen Matching-System.

4,82/5

Kunden bewerten unsere Partner-Anwälte mit ∅ 4,82 von 5 Sternen.

Diese Themen erledigen unsere Partner-Anwälte für Sie

Das Strafrecht regelt alle rechtlichen Vorschriften, die bestimmte Verhaltensweisen verbieten und unter Strafe stellen. Aufgrund eines komplexen, sich stetig verändernden Regelwerks mit zahlreichen Straftatbeständen und Ordnungswidrigkeiten kann eine fundierte Rechtsberatung durch einen erfahrenen Anwalt sinnvoll sein.

Ein erfahrener Anwalt für Strafrecht kennt die Gesetzeslage und kann rechtsverbindlich einschätzen, ob ein Anspruch und Erfolgschancen bestehen. advocado findet für Sie die passende juristische Beratung – bundesweit und ortsunabhängig.

Rechtsberatung von Zuhause

Ordnungswidrigkeiten

  • Allgemeines Strafrecht
  • Prüfung & Einspruch
  • Opferhilfe

Haft- und Strafbefehl

  • Steuerstrafrecht
  • Handlungsmöglichkeiten
  • Strafverteidigung

Verkehrsstrafrecht

  • Halte- und Parkverstöße
  • Drogen und Alkohol am Steuer
  • Fahrer- und Unfallflucht

Ihr Thema ist nicht dabei?

Kein Problem, schildern Sie einfach Ihr Anliegen und erhalten Sie eine kostenlose Ersteinschätzung vom Anwalt.

Ihr Thema ist nicht dabei?

Kein Problem, schildern Sie einfach Ihr Anliegen und erhalten Sie eine kostenlose Ersteinschätzung vom Anwalt.

So geht’s nach der kostenlosen Ersteinschätzung weiter

Es fallen keine Kosten ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung an. Sie haben jederzeit die Kontrolle.

Schritt 1

Sie erhalten eine klare Ersteinschätzung über die Erfolgsaussichten und Risiken Ihres Falls. Wir schicken niemanden in einen aussichtslosen Rechtsstreit.

Schritt 2

Sie erhalten von Ihrem advocado Partner-Anwalt ein Festpreis-Angebot inklusive aller Kosten & Leistungen, das Sie in aller Ruhe prüfen können. Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, kümmert sich der Anwalt um alle Formalitäten der Abrechnung.

Schritt 3

Nur wenn Sie es wünschen, verfolgt Ihr advocado Partner-Anwalt den Fall für Sie weiter. Erst ab dann fallen Kosten an, die ggf. Ihre Rechtsschutzversicherung deckt.

Qualifizierte Anwälte für Strafrecht

5,00 von 5 Sternen
Eva-Maria S.

Herr Förster hat sich trotz komplexer Fragestellung vorbereitet, sich Zeit genommen und konnte mir entsprechend weiterhelfen.

Markus Förster
Für Rechtsanwalt
Markus Förster
5,00 von 5 Sternen
Michael J.

Ich habe eine sehr kompetente Auskunft erhalten. Freundlich, verständlich. Auch wenn meine Rechtsposition keine Möglichkeit der Klage zulässt bin ich mit der Beratung überaus zufrieden.

Kevin Genter
Für Rechtsanwalt
Kevin Genter
4,80 von 5 Sternen
Herwig S.

Sehr gutes und ausführliches Gespräch für ein Erstgespräch super, wegen meiner "Schlüsselfrage" will er sich wieder melden.

Johannes Dannecker-Lauren
Für Rechtsanwalt
Johannes Dannecker-Lauren
5,00 von 5 Sternen
Heiderose L.

Sehr freundlich, sehr ausführlich, sehr kompetent, man spürt, dass er eine Ahnung hat von dem was er macht. Ich fühle mich gut untergebracht und habe Vertrauen.

Dr. Frank Peter
Für Rechtsanwalt
Dr. Frank Peter
5,00 von 5 Sternen
Michael S.

Ausgesprochenen freundlicher und kompetenter Anwalt, der mir eine Einschätzung gegeben hat und mir von einer anwaltlichen Vertretung abgeraten hat. Top Beratung, niemand der versucht nur "Geld zu machen" Vielen Dank!!

Notash Taheri
Für Rechtsanwalt
Notash Taheri
5,00 von 5 Sternen
Sven M.

Sehr freundlicher Anwalt, kompetent und hilfreich. Er erklärte mir meine Fragen fachlich und gut verständlich. Alles in Allem "Daumen hoch". Danke

Dr. Frank Peter
Für Rechtsanwalt
Dr. Frank Peter
5,00 von 5 Sternen
Peggy K.

Sehr schnelle Kontaktaufnahme mit ausführlicher Beratung. Es wird alles sehr schnell in die Wege geleitet. Alles sehr unkompliziert und sehr komfortabel.

Markus Förster
Für Rechtsanwalt
Markus Förster
5,00 von 5 Sternen
Marcus K.

Ein sehr schneller Anruf nach Absenden der Anfrage mit einem netten Gespräch, in dem alle Fragen sachlich und rechtlich dargestellt wurden, um die aktuelle Situation gut zu verstehen und ein weiteres Vorgehen sinnvoll anzugehen.

Kevin Genter
Für Rechtsanwalt
Kevin Genter

So geht Rechtsbe­ratung heute – einfach, sicher, ortsunabhängig

Digital & persönlich für Sie da
Digital & persönlich
für Sie da

advocado funktioniert online, jederzeit und überall: In Ihrem persönlichen Kundenkonto haben Sie die Informationen zu Ihrem Rechtsfall jederzeit im Blick. Unser Service-Team ist täglich für Sie da, um Sie kostenlos zu unterstützen – von der Ersteinschätzung bis zum Abschluss Ihres Rechtsanliegens.

Keine unvorhergesehenen Kosten
Keine unvorher-
gesehenen Kosten

Noch bevor Sie Ihren Anwalt beauftragen, erhalten Sie ein Angebot zum Festpreis. Auf Wunsch rechnet Ihr Rechtsanwalt die Kosten über Ihre Rechtsschutzversiche­rung ab – ganz ohne Aufwand für Sie.

Endgeräte
Endgeräte
Häufig gestellte Fragen

Ein Anwalt für Strafrecht vertritt sowohl Opfer als auch Beschuldigte von Straftaten. Kommt es zum Prozess, gewährleistet er ein faires Verfahren, stellt Beweisanträge und stärkt die Rechte seines Mandanten durch eine stichhaltige und zielgerichtete Argumentation vor Gericht.

Die Anwaltskosten für einen Strafrechtler sind im Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) geregelt. Wie viel zu zahlen ist, hängt vom Umfang der anwaltlichen Tätigkeit ab. Vertritt der Anwalt Sie z. B. im Ermittlungsverfahren gegenüber den Behörden, können Kosten von 305 € oder mehr entstehen – abhängig vom Einzelfall.

Sie können auch eine individuelle Vergütungsvereinbarung mit dem Anwalt schließen. Ein advocado Partner-Anwalt kann Ihnen in einer kostenlosen Ersteinschätzung die möglichen Kosten in Ihrem Fall mitteilen.

Den passenden Anwalt finden Sie über advocado ganz einfach: Sie schicken uns Ihre Rechtsfrage. Auf Basis Ihrer Frage finden wir mit unserem digitalen Matching-System den passenden Rechtsanwalt für Strafrecht aus unserem bundesweiten Netzwerk von über 550 Partner-Anwälten.

Schildern Sie Ihr Anliegen und wir finden für Sie
den passenden Rechtsanwalt für Strafrecht

  • Keine aufwendige Suche - wir finden den passenden Anwalt für Ihren Fall. Aus einem Netzwerk mit über 550 Partner-Anwälten
  • Erfahrene Anwälte mit höchster Fachkompetenz für Strafrecht
  • Kostenlose Ersteinschätzung innerhalb von 2 Stunden*
Jetzt Ersteinschätzung erhalten
Kostenlos & unverbindlich

Im Gespräch mit Fachanwalt für Strafrecht Matthias Klein

„Der „Hausanwalt“, den man in Scheidungs- oder Mietsachen gerne aufsucht, mag auf seinem Gebiet sehr kompetent sein, ein guter Verteidiger ist er jedoch selten.“

Als Fachanwalt für Strafrecht vertritt und berät Matthias Klein seine Mandanten zu allen rechtlichen Fragen und in jedem Stadium eines Strafverfahrens. Im Gespräch erklärt er, worauf es im Strafrecht ankommt und gibt hilfreiche Ratschläge für Mandanten.

Matthias Klein

„Der „Hausanwalt“, den man in Scheidungs- oder Mietsachen gerne aufsucht, mag auf seinem Gebiet sehr kompetent sein, ein guter Verteidiger ist er jedoch selten.“

Als Fachanwalt für Strafrecht vertritt und berät Matthias Klein seine Mandanten zu allen rechtlichen Fragen und in jedem Stadium eines Strafverfahrens. Im Gespräch erklärt er, worauf es im Strafrecht ankommt und gibt hilfreiche Ratschläge für Mandanten.

1. advocado: Guten Tag, Herr Klein. Mit welchen Anliegen kommen Mandanten zu Ihnen?

Matthias Klein: Als Fachanwalt für Strafrecht bin ich in allen Gebieten des Strafrechts und in jedem Stadium des Strafverfahrens bundesweit tätig. Ich vertrete Beschuldigte einer Straftat im allgemeinen Strafrecht, aber auch z. B. im Wirtschaftsstrafrecht (z. B. bei Vorwürfen wegen Betrugs, Untreue, Urkundenfälschung), bei Drogen- und Waffendelikten, bei Vorwürfen im Sexualstrafrecht oder bei Straftaten gegen die körperliche Unversehrtheit (z. B. Körperverletzung) oder das Leben (Mord, Totschlag).

Ein Spezialgebiet ist das Medizinstrafrecht als Schnittstelle zwischen Medizinrecht und Strafrecht. Ich bin einer der wenigen Anwälte in Deutschland mit Doppelqualifikation als Fachanwalt für Strafrecht und Fachanwalt für Medizinrecht. Wenn Patienten vermuten, dass sie oder ihre Angehörigen Opfer eines Behandlungsfehlers geworden sind, kann ich für Aufklärung des Sachverhalts sorgen. Fälle im Arzthaftungsrecht haben nicht selten eine strafrechtliche Dimension.

2. Was macht aus einem Rechtsanwalt für Strafrecht einen guten Verteidiger?

Auf Seiten der Beschuldigten einer Straftat ist es die Aufgabe eines Anwalts für Strafrecht, so früh wie möglich eine effektive Verteidigungsstrategie aufzubauen. Entscheidend dabei ist, ob die Beweise ausreichen, den Beschuldigten zu verurteilen. Daher arbeitet der Anwalt als Strafverteidiger von Anfang an darauf hin, dem Staatsanwalt zu verdeutlichen, dass und warum die Beweise für die Beantragung eines Strafbefehls nicht ausreichen oder z. B. nicht rechtmäßig erlangt worden sind. Dann sind die Beweise nämlich prozessual nicht verwertbar.

Erst durch Einschalten eines Verteidigers erhält der Beschuldigte Einsicht in seine eigene Ermittlungsakte. Der Verteidiger sorgt somit für Waffengleichheit. Der Wissensstand der Verteidigung muss immer gleich sein mit dem der Anklage. Das alles ist ein komplexer Prozess und erfordert viel konzentrierte Arbeit.

Ein guter Strafverteidiger sichert ein faires Verfahren, stellt entlastende Beweisanträge und zeigt Widersprüche in Zeugenaussagen auf. Er gewährleistet die bestmögliche Verteidigung des Beschuldigten schon im Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft und erwirkt im Strafverfahren vor Gericht im optimalen Fall einen Freispruch.

3. Was sollten Beschuldigte in einem Strafverfahren auf gar keinen Fall tun?

Ganz klar: Nicht aussagen! Ein Beschuldigter sollte auf keinen Fall bei der Polizei reden. In einem Strafverfahren können Beschuldigte selbst nichts ausrichten. In dieser Situation entscheidet über das weitere Verfahren alles, was ein Beschuldigter sagt – also jedes einzelne Wort. Alles gegenüber der Polizei Gesagte kann und wird gegen Sie verwendet werden. Daher ist Schweigen die wichtigste Grundregel.

Schweigen ist ein Grundrecht und auch in der Europäischen Menschenrechtskonvention ebenso verankert wie das Recht auf effektive Verteidigung durch einen erfahrenen Anwalt. Beschuldigte einer Straftat sollten nur mit einem Rechtsanwalt für Strafrecht sprechen. Alles, was sie ihm sagen, bleibt unter vier Augen. Ein Strafverteidiger ist allein den Interessen des Beschuldigten verpflichtet und arbeitet ausschließlich in dessen Sinne.

Ganz wichtig: Der Beschuldigte einer Straftat soll auch dann schweigen, wenn er glaubt, unschuldig zu sein. Denn die Polizei wird ihm, wenn er redet, Fragen stellen. Und oft sind dies Fangfragen. Und dann verwickelt man sich, ohne dass man es merkt, in Widersprüche. Prozessual kann Schweigen niemals gegen den Beschuldigten verwendet werden. Das Gesagte hingegen schon.

„Der Beschuldigte einer Straftat soll auch dann schweigen, wenn er glaubt, unschuldig zu sein. Prozessual kann Schweigen niemals gegen den Beschuldigten verwendet werden. Das Gesagte hingegen schon.“

4. Welche Fähigkeiten braucht ein guter Strafverteidiger und was kann er bewirken?

Der Verteidiger muss angreifen und schweigen können. Er muss alle Beweise der Staatsanwaltschaft sehr genau prüfen. Er muss insbesondere bei Zeugen herausfinden, ob ein Mensch sich in der dargestellten Situation mutmaßlich so benimmt, wie der Zeuge der Anklage behauptet. Die Kunst dabei ist, den Zeugen bei der Vernehmung nicht erkennen zu lassen, wohin die Reise geht. Denn nur so kann der Verteidiger erwarten, auch von einem böswilligen Zeugen Antworten zu bekommen, die dessen Darstellung in sich unwahrscheinlich machen.

Dazu braucht es eine sehr gute Kenntnis in Aussage- und Vernehmungspsychologie. Der Verteidiger muss das Unerhörte zu Gehör bringen. Er muss den Zeugen unbequeme Fragen stellen, auch wenn der Richter meint, dies sei nicht nötig. Deshalb verträgt der Beruf eines Verteidigers keine Selbstzweifel. Das Schlimmste ist, wenn sich ein Rechtsanwalt im Strafrecht unter Druck setzen lässt und sein Selbstbewusstsein verliert.

Auch wenn vor Gericht rauer Gegenwind herrscht, muss er die Interessen seiner Mandanten mit Biss und Schlagfertigkeit im richtigen Moment durchsetzen. Denn nur diesen ist er verpflichtet. Dies reicht bis an die Grenze des rechtlich Zulässigen: Alles, was ein Verteidiger sagt, muss wahr sein. Er darf aber nicht alles sagen, was wahr ist.

5. Warum sollten sich Opfer einer Straftat in einem Strafverfahren anwaltlich vertreten lassen?

Wer Opfer einer Straftat geworden ist, hat eine ganz besondere Rolle im Strafverfahren. Als „Verletzter“ ist das Opfer zugleich Hauptbelastungszeuge gegen den Täter. Das kann sehr belastend sein, denn auch wenn eine geschädigte Person bereits vor der Polizei umfassend ausgesagt hat, muss sie nach den strafprozessualen Regeln im Gerichtssaal erneut aussagen.

Ein Fachanwalt für Strafrecht sorgt von Beginn des Strafverfahrens an dafür, dass die unvermeidlichen Belastungen so gering wie möglich gehalten werden. Er kennt alle Mittel, mit denen dies möglich ist (z. B. durch Videovernehmung). Er kümmert sich um die Rechte der Opfer nach dem Opferentschädigungsgesetz, setzt zivilrechtliche Ansprüche gegen den Täter durch und steht den Geschädigten als vertrauensvoller Ansprechpartner während des gesamten Strafverfahrens zur Seite.

Zudem setzt er die Ansprüche der Opfer als Verletzte einer Straftat auf Schadensersatz und Schmerzensgeld vor Gericht durch. Das erspart dem Opfer dann einen weiteren Prozess gegen den Täter. Für den Täter hingegen kann es sich strafmildernd auswirken, wenn er dem Opfer einen Ausgleich in Geld zahlt.

Unter dem Druck des Strafverfahrens lassen sich die Ansprüche meist besser durchsetzen als in einem gesonderten Zivilverfahren. Denn für viele Opfer einer Straftat ist es eine Qual, alles wieder und wieder aussagen zu müssen, auch das, was bereits bei der Polizei gesagt worden ist. Auch hier gibt es (z. B. für Kinder) viele Möglichkeiten, eine solche Situation zu vermeiden, u. a. mithilfe einer Videovernehmung. Zudem steht der Anwalt den Verletzten einer Straftat, die ja Zeugen in eigener Sache sind, als Rechtsbeistand bei polizeilichen Vernehmungen zur Seite.

6. Wo sehen Sie die Vorteile einer Online-Rechtsberatung im Strafrecht?

Gerade im Strafrecht kommt es im Falle einer Anzeige und damit möglicherweise verbundenen polizeilichen Ermittlungsmaßnahmen darauf an, schnell zu handeln. Oft werden Mandanten völlig überrascht, wenn es zur Vorladung zur Vernehmung, Durchsuchung und Beschlagnahme oder auch Verhaftung kommt.

Mit einer Online-Rechtsberatung im Strafrecht haben Beschuldigte einer Straftat die Gewissheit, innerhalb kürzester Zeit professionelle Unterstützung von einem erfahrenen Rechtsanwalt für Strafrecht zu erhalten, der sie ortsunabhängig vertritt und umgehend als Strafverteidiger für ihre Rechte eintritt.

Oft genügt es vorerst, telefonisch, per E-Mail oder Chat zu kommunizieren. Denn erst wenn die Akte vorliegt, kann der Anwalt auf dieser Grundlage fundiert beraten. Die wichtigsten Verfahrensrechte kann der Verteidiger aber von überall aus sofort durchsetzen. Das geht mit einer Online-Beratung prima. Der Anwalt ist online meist viel schneller als ein Kollege vor Ort, bei dem der Mandant wochenlang auf einen Besprechungstermin warten muss.

Viele Beschuldigte möchten zudem keinen Anwalt, der seinen Sitz am Wohnort oder im jeweiligen Bundesland hat. In der Tat kann ein Anwalt von außen oft viel besser „beißen“ als Kollegen vor Ort. So mancher Anwalt will es sich vielleicht mit dem örtlichen Gericht nicht verscherzen oder erhält von diesem viele Pflichtverteidigungen. Diese zahnlosen Tiger gibt es bei der bundesweiten Online-Rechtsberatung nicht.

Zudem ist vielen Beschuldigten die schnelle und unkomplizierte Erreichbarkeit des Anwalts wichtig, die in einer Online-Plattform wie advocado garantiert ist. Meine Mandanten können mich zusätzlich persönlich jederzeit durch einen sicheren und verschlüsselten Messenger erreichen. Sie schätzen den direkten, unkomplizierten Kontakt zum Anwalt. Das stärkt das Vertrauen von Anfang an.

7. Wie wichtig ist es für Mandanten im Strafrecht, eine unabhängige Zweitmeinung eines erfahrenen Verteidigers zu erhalten?

In vielen Fällen berate ich Mandanten, die bereits einen Anwalt mit ihrem Fall betraut haben, auch im Hintergrund. Online geht das natürlich unkompliziert und schnell. Manchmal unternehmen KollegInnen als „Pflichtverteidiger“ keine großen Anstrengungen oder sind mit der Verteidigung schlicht überfordert, weil sie nicht genügend Erfahrung haben.

Der „Hausanwalt“, den man in Scheidungs- oder Mietsachen gerne aufsucht, mag auf seinem Gebiet sehr kompetent sein, ein guter Verteidiger ist er jedoch selten. Denn dazu gehört nicht nur Fachwissen, sondern jahrelange Erfahrung.

In anderen Fällen bezweifeln Mandanten auch, ob ihr Anwalt den nötigen „Drive“ oder „Biss“ hat, um ihre Interessen optimal durchzusetzen. Dann komme ich ins Spiel. Ich berate die Mandanten immer ergebnisneutral. Ich lasse mir alle relevanten Dokumente zeigen und studiere die Ermittlungsakte. Ich sage ihnen dann genau, was in ihrem Fall getan werden muss oder zu tun gewesen wäre.

Manchmal führt dies dazu, dass ich das Mandat dann übernehme. Manchmal aber auch nicht. Denn ein Anwaltswechsel will immer gut überlegt sein. Oft verstehen die Mandanten meine Beratung aber auch als eine Art „Notausgang“, denn sie wissen meist nicht, dass sie das Mandat mit ihrem Anwalt jederzeit ohne Angaben von Gründen kündigen können und dass ein Beschuldigter / Angeklagter sogar bis zu drei Verteidiger haben darf.

8. Was möchten Sie Ihren Mandanten abschließend mit auf den Weg geben?

Scheuen Sie sich nicht, anwaltliche Hilfe in Anspruch zu nehmen – sei es als Opfer oder als Beschuldigter einer Straftat. Sie haben umfangreiche Rechte, von denen Sie Gebrauch machen sollten.

Als Beschuldigter erfahren Sie meist plötzlich davon, dass gegen Sie ermittelt wird. Diesen Überraschungseffekt – sei es bei einer Durchsuchung oder bei einer Festnahme – nutzen Ermittler gerne aus, um Beschuldigte zum Reden zu bewegen. Das ist äußerst gefährlich, weil in einer solchen Ausnahmesituation die Emotionen hochkochen und klares Denken meist nicht möglich ist. Andererseits sollten Sie dem natürlichen Drang widerstehen, sich „entlasten“ zu wollen. Die Grundregel lautet: Ohne meinen Anwalt sag ich nichts. Der beste Rat, den ein Anwalt einem Beschuldigten geben kann, ist: Schweigen Sie! Ihr Schweigen kann niemals gegen Sie verwendet werden, Ihr Reden schon.

Erhalten Sie einen Strafbefehl, sollten Sie umgehend einen Anwalt beauftragen. Dieser wahrt die Einspruchsfrist und beantragt Akteneinsicht. Auf dieser Grundlage prüft er die Beweise, die dem Strafbefehl zugrunde liegen. In vielen Fällen stellt sich heraus, dass entlastende Beweise gar nicht oder nicht ausreichend berücksichtigt wurden. Daher ist die professionelle Prüfung des Strafbefehls ebenso wichtig wie die einer Anklageschrift.

Als Opfer einer Straftat haben Sie das Recht, als Nebenkläger z. B. Richter oder Sachverständige wegen Befangenheit abzulehnen, Beweisanträge zu stellen, Fragen an Zeugen und den Beschuldigten zu richten und im Falle eines Freispruchs des Täters Rechtsmittel dagegen einzulegen. Ein Rechtsanwalt für Strafrecht entlastet Sie dabei vor Gericht und setzt Ihre Ansprüche gegen den Täter durch.

 

Ein Partner-Anwalt ruft Sie innerhalb von 2 Stunden* an