Pflegegeldrechner 2020 nutzen & Pflegegeld online berechnen

Pflegegeldrechner 2020 nutzen & Pflegegeld online berechnen

Jasmin Leßmöllmann

Juristische Redaktion

Stand:

142 Leser finden diesen
Beitrag hilfreich

5 Minuten Lesezeit

Jasmin Leßmöllmann (jur. Redaktion)  |   Stand:

Pflegegeldrechner 2020 nutzen & Pflegegeld online berechnen

Inhaltsverzeichnis [ausblenden]

  1. Online-Rechner für Pflegegeld, Sach- & Kombileistungen
  2. Wie viel Pflegegeld steht mir zu?
  3. Wie erhalte ich Pflegeleistungen & Pflegegeld?
  4. Zu wenig Pflegegeld bewilligt? Das können Sie tun
Focus Money - Höchste Weiterempfehlung - Online-Rechtsberatung

Sie suchen
einen Anwalt?

So funktioniert advocado

Keine aufwendige Anwaltssuche oder langes Warten auf Kanzleitermine. Sie schildern Ihr Anliegen einfach online und der passende advocado Anwalt meldet sich innerhalb von zwei Stunden bei Ihnen (Mo.-Fr. 9-18 Uhr).

Im kostenfreien Erstgespräch bespricht der Anwalt Ihr Anliegen mit Ihnen und erläutert Handlungsoptionen und Erfolgsaussichten.

Sie können jederzeit und überall auf Ihren Online-Mandantenbereich zugreifen. Hier verwalten Sie mit wenigen Mausklicks alle Dokumente, kommunizieren per Nachricht oder Videochat mit Ihrem Anwalt und sehen den Status Ihres Falls.

  1. Kostenfreies Erstgespräch mit einem Anwalt
  2. Unverbindliches Festpreis-Angebot
  3. Online-Rechtsberatung über advocado
Jetzt Pflegegeld durchsetzen

Zusammenfassung

Mit dem kostenfreien Online-Pflegegeldrechner berechnen Sie schnell und unkompliziert, wie viel Pflegegeld Ihnen bei Pflegegrad 2, 3, 4 und 5 zusteht.

 

Auf einen Blick

  • Wo beantragen Pflegebedürftige Pflegegeld? Das Pflegegeld ist bei der Pflegeversicherung zu beantragen.
  • Wie lange dauert die Bearbeitung? In der Regel dauert die Bearbeitung 2 Wochen.
  • Wer bekommt das Pflegegeld? Das Pflegegeld erhält der Pflegebedürftige.
  • Wie viel Pflegegeld erhalte ich? Die Höhe des Pflegegeldes ist abhängig vom Pflegegrad. Sie erhalten z. B. 316 € im 2. Pflegegrad. Ein Pflegegeldrechner bietet erste Orientierung.
  • Wann wird das Pflegegeld erhöht? Sie erhalten mehr Pflegegeld, wenn sich Ihr Pflegebedarf erhöht und die Pflegekasse einen höheren Pflegegrad anerkennt.
  • Wann wird das Pflegegeld gekürzt? Das Pflegegeld wird nur in seltensten Fällen gekürzt – nämlich immer dann, wenn Sie keine bzw. weniger Pflege benötigen.

 

1. Online-Pflegegeld­rechner für Sach- & Kombileistungen

Mit dem kostenfreien Pflegegeld-Kombinationsleistungsrechner haben Sie die Möglichkeit, schnell und unkompliziert das voraussichtliche Pflegegeld für Sie oder Ihre Angehörigen zu berechnen:

 

Sie erhalten Pflegegeld entsprechend Ihres Pflegegrades. Wenn Sie nach der Verwendung des Pflegegeldrechners feststellen, dass Sie zu wenig Pflegegeld für Ihren Bedarf erhalten, ist es ratsam, unseren Pflegegradrechner für Kinder und Erwachsene zu nutzen. So können Sie umgehend feststellen, ob Ihnen ein höherer Pflegegrad zusteht, um mehr Pflegegeld zu erhalten.

 

2. Wie viel Pflegegeld steht mir zu?

Die Höhe des monatlichen Pflegegeldes ist abhängig vom Pflegegrad und der Art der pflegerischen Versorgung des Pflegebedürftigen.

Welche Pflegeleistungen gibt es?

  • Pflegegeld: Bei häuslicher Pflege des Pflegebedürftigen durch Angehörige oder Bekannte besteht ein Anspruch auf 100 % Pflegegeld von der Pflegekasse. Das Pflegegeld ist an keinen Zweck gebunden, aber für die Vergütung der pflegenden Angehörigen gedacht.
  • Pflegesachleistungen: Übernehmen Pflegefachkräfte die pflegerische Versorgung, spricht man von Pflegesachleistungen, für die ebenfalls die Pflegeversicherung aufkommt. Allerdings erhält der Pflegebedürftige kein Pflegegeld, denn der Pflegedienst rechnet direkt bei der Pflegekasse ab.
  • Kombinationspflege: Teilen sich Angehörige und Dienstleister die Pflege, wird die Pflegekasse ein anteiliges Pflegegeld berechnen. Schöpft der Pflegedienst die Sachleistungen nicht voll aus, erfolgt eine entsprechende Anpassung der monatlichen Pflegegeldzahlungen an den Versicherten.
  • Pflegehilfsmittel: Eine weitere Pflegeleistung ist die Versorgung mit Pflegehilfsmitteln wie z. B. Desinfektionsmittel, Bettschutzeinlagen oder Einmalhandschuhen. Unabhängig vom Pflegegeld zahlt die Pflegeversicherung bis 40 € monatlich bzw. 480 € im Jahr.
  • Landespflegegeld: In Bayern können Pflegebedürftige – ebenfalls unabhängig vom Pflegegeld – beim Landesamt für Pflege das sogenannte Landespflegegeld in Höhe von 1.000 € jährlich beantragen, wenn Sie mindestens Pflegegrad 2 und Ihren Hauptwohnsitz in Bayern haben.

 

So viel Pflegegeld steht Ihnen 2020 zu

Wenn Sie Ihren Pflegegrad bereits kennen, können Sie anstelle des Pflegegeldrechners diese Tabelle zur Orientierung verwenden:

 

 

Ambulante Pflege

Stationäre Pflege

Pflege-
grad

Pflegegeld

Pflegesachleistungen

Teilstationäre Pflege

Vollstationäre Pflege

1

0 €

0 €

0 €

125 €

2

316 €

689 €

689 €

770 €

3

545 €

1.298 €

1.298 €

1.262 €

4

728 €

1.612 €

1.612 €

1.775 €

5

901 €

1.995 €

1.995 €

2.005 €

 

Die Pflegegeld-Tabelle zeigt den Regelfall: Mit dem 3. Pflegegrad erhalten Sie demnach 545 € Pflegegeld bei ambulanter Pflege durch Angehörige. Entscheiden Sie sich für die pflegerische Versorgung durch einen professionellen Pflegedienst, darf dieser bis zu 1.298 € pro Monat bei der Pflegeversicherung abrechnen.

 

Für den Fall, dass Ihr Pflegedienst z. B. nur Pflegesachleistungen von 689 € statt 1.298 € in Anspruch nimmt, sollten Sie Kombinationsleistungen in Betracht ziehen – ansonsten verzichten Sie jeden Monat auf viel Pflegegeld.

 

Pflegegeld berechnen: Beispiel für Kombina­tionsleistungen

Hans-Jürgen ist pflegebedürftig und fragt sich, wie viel Pflegegeld er bei Pflegegrad 3 erhält, wenn er Kombinationsleistungen in Anspruch nimmt:

  • Höhe der bewilligten Pflegesachleistungen: 1.298 €
  • Kosten des Pflegedienstes: 689 €
  • Höhe des Pflegegeldes: 545 €

Berechnung des Pflegegeldes: 1.298 € - 689 € = 609 €

Das bedeutet, der Pflegedienst nutzt 609 € von möglichen 1.298 € und 47 % der Pflegesachleistungen sind unverbraucht. Der unverbrauchte Anteil der Pflegesachleistungen wird auf das Pflegegeld angerechnet: 47 % von 545 € sind 256 €. Hans-Jürgen erhält also ein monatliches Pflegegeld von 256 €.

 

Sie haben einen Feststellungsbescheid der Pflegeversicherung erhalten und Ihr errechneter Anspruch deckt sich nicht mit dem Ergebnis des Pflegegeldrechners? Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Erstgespräch mit einem Anwalt für Pflegerecht.

Im Rahmen des Erstgesprächs prüft unser Partneranwalt die Rechtmäßigkeit des Bescheids und die Erfolgsaussichten für ein juristisches Vorgehen gegen die Pflegeversicherung. Anschließend erhalten Sie ein transparentes Festpreis-Angebot zur Durchsetzung des Ihnen zustehenden Pflegegeldes. Hier Fall schildern & Pflegegeld einfordern.

 

3. Wie erhalte ich Pflegeleistungen & Pflegegeld?

Besteht für mindestens 6 Monate ein Bedarf an Pflegeleistungen und bessert sich die Situation des Pflegebedürftigen nicht durch Reha-Leistungen, haben Betroffene einen staatlich gesicherten Leistungsanspruch gegenüber der Pflegekasse.

Um Pflegeleistungen wie das Pflegegeld zu erhalten, müssen Sie einen Antrag auf Anerkennung der Pflegebedürftigkeit stellen. Anschließend kommt ein Gutachter des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) zum Hausbesuch.

Er ermittelt den Pflegegrad des Pflegebedürftigen mithilfe von 6 Modulen:

Anschließend addiert der Gutachter die einzelnen Modulpunkte entsprechend ihrer Bedeutung für das alltägliche Leben (= Gewichtung). Daraus ergeben sich  Pflegegrad und Pflegegeld.

 

Mit dem neuen Begutachtungssystem sind Kinder Erwachsenen gleichgestellt. Mit einer Ablehnungsquote von 75 % erhalten vor allem pflegebedürftige Säuglinge und Kleinkinder häufig kein oder zu wenig Pflegegeld, sodass sich deren Pflegebedarf nicht decken lässt.

 

Wenn Sie aufgrund der Berechnung des Pflegegeldrechners vermuten, dass Ihr Kind zu wenig Pflegegeld erhält, können Sie mit einem Widerspruch gegen den Feststellungsbescheid der Pflegeversicherung vorgehen.

Mit der Online-Rechtsberatung über advocado erhalten Sie innerhalb von 2 Stunden Unterstützung von einem spezialisierten Anwalt, der Ihnen erläutert, ob und wie Sie zeitnah mehr Pflegegeld für Ihr Kind durchsetzen.

Anliegen schildern & Pflegegeld-Anspruch prüfen lassen.

 

4. Zu wenig Pflegegeld bewilligt? Das können Sie tun

Wenn die Pflegekasse Ihren Antrag ablehnt oder Ihnen einen zu geringen Pflegegrad zuteilt, heißt das, dass Sie zu wenig Pflegegeld erhalten, um den tatsächlichen Pflegebedarf zu decken. Die Ursachen dafür können verschieden sein: Fassadenverhalten des Pflegebedürftigen am Tag der Begutachtung oder Berechnungsfehler im Bescheid der Pflegekasse.

Wenn Sie infolge des Pflegegeldrechner-Ergebnisses eine Fehleinschätzung vermuten, müssen Sie zeitnah auf den Bescheid der Pflegeversicherung reagieren und innerhalb eines Monats nach Zugang des Bescheids Widerspruch gegen den Pflegegrad einlegen.

 

Schätzungen zufolge lehnt die Pflegeversicherung mehr als jeden 3. Widerspruch ab, weshalb es sich empfiehlt, Ihr Widerspruchsschreiben durch einen Anwalt für Pflegeversicherungen rechtlich absichern zu lassen.
Anliegen schildern & Dokumente hochladen.

 

Bei der Durchsetzung Ihres Zahlungsanspruchs gegenüber der Pflegeversicherung unterstützt Sie ein spezialisierter Anwalt u. a. bei folgenden Aufgaben:

  • Nachweis: Er weist Ihren Anspruch auf Pflegegeld anhand sämtlicher Dokumente (Patientenakte, Bescheid, Pflegetagebuch) und Zeugenaussagen oder mit ärztlichen Zweitmeinungen nach.
  • Widerspruch: Durch fachliche Begründung stellt er die Fehler im Gutachten heraus und gewährleistet, dass Sie fristgerecht Widerspruch einlegen.
  • Verteidigung: Sollte eine Klageerhebung notwendig sein, wägt er Dauer, Risiken & Kosten ab und übernimmt die Vertretung und Durchsetzung Ihrer Interessen vor Gericht.

Sie haben nach der Verwendung des Pflegegeldrechners die Vermutung, dass Ihnen die Pflegekasse zu wenig Pflegegeld bewilligt hat? Mit der Online-Rechtsberatung über advocado erhalten Sie innerhalb von nur 2 Stunden nach Ihrer Anfrage Unterstützung durch einen spezialisierten Anwalt. Im kostenfreien Erstgespräch prüft er Ihren Leistungsanspruch und erläutert Ihnen mögliche Handlungsoptionen zur zeitnahen Durchsetzung Ihres Zahlungsanspruchs.

Sie möchten das Pflegegeld gemäß
Pflegegeldrechner erhalten?

Unser Anwalt erläutert Ihnen im kostenfreien Erstgespräch das mögliche Vorgehen gegen die Pflegekasse.

Ratgeber Mockup

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?
142 Leser finden den Beitrag hilfreich.

Vielen Dank für das Feedback!

Jetzt Newsletter abonnieren

Warum gefällt Ihnen der Beitrag nicht?

Bitte geben Sie uns Feedback.

 
Jasmin Leßmöllmann
Jasmin Leßmöllmann

Beitrag von
Jasmin Leßmöllmann

Als Mitglied der juristischen Redaktion von advocado widmet sich Jasmin Leßmöllmann komplexen Fragestellungen aus dem Arbeits-, Medizin- und Erbrecht. Dabei ist sie bestrebt, dem Leser schwierige juristische Sachverhalte verständlich aufzubereiten und die beste Lösung anzubieten.

Aktuelle Beiträge im advocado-Ratgeber