Anwalt für Firmengründung

Fall schildern & Hilfe erhalten
  • Volle Transparenz beim Angebot Volle Angebotstransparenz
  • Sofort-Hilfe vom Anwalt
Fall in wenigen Worten schildern
Kostenlosen Rückruf vom Anwalt erhalten
Bei Bedarf Anwalt beauftragen
Gefördert von:
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Europäische Union

So finden Sie Ihren Anwalt online mit advocado

Frage stellen
Sie schildern einfach online Ihren Fall und hinterlassen Ihre Kontaktdaten – wir ermitteln den passenden Anwalt für Sie.
Antwort bekommen
Ein advocado Partner-Anwalt meldet sich noch am selben Tag* bei Ihnen für eine kostenfreie Ersteinschätzung.
Lösung erhalten
Sie erhalten ein Angebot & können Ihren Anwalt mit wenigen Klicks beauftragen falls weitere Schritte erforderlich sind.
Kostenlose Ersteinschätzung Kostenlose Ersteinschätzung
Volle Transparenz beim Angebot
Sofort-Hilfe vom Anwalt

Diese Themen erledigen unsere Partner-Anwälte für Sie

Diese Themen erledigen unsere Partner-Anwälte für Sie

  • Beratung & Vertretung
  • Rechtsformwahl
  • Businessplan
  • Finanzierung & Fördermittel
  • Steuerrecht & Steueroptimierung
  • Erstellung & Prüfung von Verträgen
  • Anmeldung bei Behörden
  • Markenschutz
  • Unternehmensgründung im Ausland
Jetzt Anwalt finden
Diese Themen erledigen unsere Partner-Anwälte für Sie

Das sagen unsere Kunden über advocado

4,60 von 5 Sternen
Leopold P.

Herr Mass hat mich zwei mal zurückgerufen, wegen Verbindungsproblemen. War mit der Auskunft sehr zufrieden, nochmals DANKESCHÖN.

5,00 von 5 Sternen
Alan M.

Vielen Dank an Herrn Mass. Er hat uns kompetent und effizient weiter geholfen. Auch seine Bereitschaft, uns auch weiterhin bei Fragen zu begleiten, unterstreicht das positive Gesamtbild.

5,00 von 5 Sternen
Ulf D.

Sehr freundlicher, kompetenter erster Kontakt. Ein weiterer Handlungsbedarf besteht aktuell nicht. Ich würde aber in jedem weiteren oder anderen Fall diesen Weg nochmals gehen.

5,00 von 5 Sternen
Aytekin Özkacar .

Die Rechtsberatung von Herrn Preis war sehr informativ und freundlich. Ich wurde sehr ausführlich über die Vorgehensweise sowie die Erfolgschancen beraten. Daher kann ich Herrn Preis als Anwalt sehr empfehlen.

5,00 von 5 Sternen
Andreas M.

Herr Mass hat mich über meine gegenwärtige Situation gut informiert und hervorragende Aufklärungsarbeit geleistet. Im Falle folgender rechtlicher Schritte greife ich gerne auf ihn und seine Anwaltskanzlei zurück.

5,00 von 5 Sternen
Anna Sophia Karin W.

Rechtsanwalt Mass hat mir eine ausführliche Auskunft zum Börsenrecht erteilt. Daraufhin konnte ich von der Bank Unterstützung fordern und die Rechtsfrage wurde zufriedenstellend für alle Seite gelöst. Ich kann RA Mass empfehlen als kompetenten und hilfsbereiten Partner.

5,00 von 5 Sternen
Henning K.

Herr Maas hat uns genau dort abgeholt, wo wir ein Problem gesehen habe. Sein Verständnis für die, auch außerjuristische Komplexität eines Problems, bewerte ich als herausragend. Eine hohe soziale Kompetenz ist bei einem Anwalt, der ansonsten nicht persönlich bekannt ist, eine große Seltenheit und für den Mandanten ein großes Geschenk.

5,00 von 5 Sternen
Andreas S.

Herr Mass kannte sich in meinem Thema bestens aus, beriet mich also vor dem Hintergrund einer hohen Kompetenz. Obwohl es hier für ihn nichts zu verdienen gab, beriet er mich ausführlich, verständlich und sehr freundlich. Ich spreche hier eine absolute Empfehlung aus!

Schildern Sie Ihr Anliegen und wir finden für Sie den passenden Rechtsanwalt für Firmengründung
Jetzt Ersteinschätzung erhalten
  • 98% Kundenzufriedenheit
  • Kostenlos & unverbindlich
Mehr als 330.000 Kunden haben über advocado einen passenden Anwalt für ihren Fall gefunden.

Wir haben den idealen
Anwalt für Firmengründung

Unternehmen
40.000+ Unternehmen
haben bereits ihre Rechtsanfragen über advocado gestellt.
Anwälte
550+ Anwälte
mit allen notwendigen Spezialisierungen sind im Netzwerk aktiv.
Bewertung
4,82 Ø / 5
Kunden bewerten advocado Anwälte mit 4,82 von 5 Sternen.

FAQ: das Wichtigste zum Anwalt für Firmengründung

Abhängig von der Rechtsform sind bei einer Firmengründung folgende Schritte wichig:

  • Businessplan erstellen: Ein Business- oder Geschäftsplan bietet potenziellen Investoren oder Banken einen Überblick hinsichtlich Geschäftsmodell, Markt, Wettbewerb, Strategie und Finanzierung. Die Kreditgeber sollen damit von der Zukunftsfähigkeit des Geschäftsmodells überzeugt werden.
  • Geschäftskonto eröffnen
  • Rechtsformwahl: Welche Rechtsform passt? Soll die persönliche Haftung ausgeschlossen werden? Was rät der Steuerberater?
  • Gründungsberatung: Erstellung von Verträgen und wichtigen Dokumenten (z. B. Gesellschaftsvertrag, Satzung, Geschäftsführervertrag), Klärung von Haftungsfragen.
  • Notartermin: Der Gesellschaftsvertrag muss je nach Rechtsform von einem Notar beurkundet werden.
  • Eintragung ins Handelsregister (je nach Rechtsform)
  • Gewerberechtliche Genehmigungen: Je nach Branche sind für die Firmengründung weitere Genehmigungen notwendig, z. B. in der Gastronomie oder im Handwerk.

Die Kosten für eine Firmengründung hängen hauptsächlich von der gewählten Rechtsform ab. Entscheidend ist vor allem, wie viel Stammkapital zur Gründung notwendig ist. Zusätzlich fallen noch Gebühren (z. B. für den Handelsregistereintrag) und Kosten für die benötigten Dienstleister und Berater (z. B. Anwalt, Notar, Steuerberater) an.

Für Fördermittel, Zuschüsse und Unterstützung zur Firmengründung gibt es viele Optionen. Hier eine Auswahl:

  • Beratungsförderung: Staatlich geförderte Experten beraten zu Themen rund um die Firmengründung und unterstützen bei der Businessplan-Erstellung.
  • KfW-Kredite: Firmengründern bietet die KfW-Bank geförderte Kredite an. Die Zinsen sind günstig, die Anfangszeit tilgungsfrei und teilweise ist auch kein Eigenkapital notwendig.
  • Gründungszuschuss: Empfänger von ALG I, die sich selbstständig machen, erhalten den Gründungszuschuss (300 Euro) in der Anfangszeit für maximal 15 Monate.

Ob Innovationsgutschein, Meistergründungsprämie oder Bildungsscheck: Die Förderprogramme sind in Deutschland vielfältig – und unterscheiden sich von Bundesland zu Bundesland. Ein Anwalt kann bei der Firmengründung Gründern dabei helfen, passende Förderungen zu finden und alle wichtigen Voraussetzungen zu erfüllen.

Gegründet wird die GmbH im Wesentlichen durch einen notariell beurkundeten Gesellschaftsvertrag (vgl. § 3 GmbHG) mit Informationen über

  • Firmenname & Sitz der Gesellschaft
  • Gegenstand (Geschäftszweck) des Unternehmens
  • Höhe des Stammkapitals (mindestens 25.000 EUR)
  • Namen und Vertretungsrechte der Geschäftsführer
  • Nennbeträge der Geschäftsanteile, die jeder Gesellschafter gegen Einlage auf das Stammkapital (Stammeinlage) übernimmt

und die Eintragung ins Handelsregister (§ 11 GmbHG).

Unsere Top Partner-Anwälte für Firmengründung

Bernhard Umfahrer
Bernhard Umfahrer
Rechtsanwalt
Tobias Preis
Tobias Preis
Rechtsanwalt
Sevil Eskicioglu
Sevil Eskicioglu
Rechtsanwältin
Michael Scheyhing
Michael Scheyhing
Rechtsanwalt
Hauke Scheffler
Hauke Scheffler
Rechtsanwalt
Tobias Sommer
Tobias Sommer
Rechtsanwalt
Dimitri Mass
Dimitri Mass
Rechtsanwalt
Marian Härtel
Marian Härtel
Rechtsanwalt

Anwalt Firmengründung: Was muss ich wissen?

Eine Firmengründung ist ein spannendes, aber herausforderndes Projekt. Schon zu Beginn gibt es viele rechtliche, wirtschaftliche, steuerliche und unternehmerisch-strategische Fragen. Verträge mit Vermietern, Kunden, Lieferanten, Mitarbeitern und Banken sind möglichst vorteilhaft und risikoarm auszuhandeln. Stichworte wie Datenschutz, Website, Steuerberater, Firmenname, Markenanmeldung, IT-Ausstattung bezeichnen nur einige der weiteren Themen, die für die Firmengründung eine Rolle spielen.

Und wenn Sie noch in der Planungsphase sind, dann sind Themen wie Strategie, Konzept, Businessplan, Räumlichkeiten und Finanzierung wichtig.

Ein Anwalt kann bei der Firmengründung von Beginn an eine wertvolle Unterstützung sein: Ob Businessplan, Finanzplan, Verträge, Haftungsfragen oder der Schutz Ihrer Geschäftsidee vor der Konkurrenz – ein Anwalt kann Ihren Start in die Selbstständigkeit rechtlich absichern. Damit Sie sich um die rechtlichen Vorschriften keine Gedanken machen müssen und sich voll und ganz auf Ihr Business konzentrieren können.

advocado findet für Sie schnell einen Anwalt für die Firmengründung aus einem deutschlandweiten Netzwerk mit über 550 Partner-Anwälten. Dieser kontaktiert Sie innerhalb von 2 Stunden für eine kostenlose Ersteinschätzung von Handlungsmöglichkeiten.

Wie finanziere ich eine Firmengründung?

Wenn für die Firmengründung Kapitalbedarf besteht, gibt es verschiedene Möglichkeiten der Finanzierung:

  • Eigenkapital: Beim sogenannten Bootstrapping fließen ausschließlich eigene Gelder in die Firmengründung. Der Gründer trägt zwar das volle finanzielle Risiko, ist aber von niemandem abhängig und hat die volle Kontrolle über sein Business.
  • Bank: Ob Hausbank oder ein anderes Kreditinstitut: Bankdarlehen sind bei Firmengründungen sehr beliebt. Ein kreditwürdiger Unternehmer muss zwar Sicherheiten vorweisen, braucht aber dafür keine Anteile abzugeben und behält die Entscheidungsmacht. Ein Risiko sind die hohen Zinsen.
  • Förderprogramme & -darlehen: Wer die teils strengen Kriterien erfüllt und die Anträge erfolgreich gestellt hat, bekommt durch Förderprogramme oder Förderdarlehen Geld meist zu deutlich günstigeren Konditionen als bei einer Bank.
  • Venture Capital: Diese Art der Finanzierung wird vielfach im Startup-Umfeld genutzt. Neben hohen Geldbeträgen profitieren die jungen Unternehmen oft auch von der Erfahrung und dem Netzwerk der Venture-Capital-Geber. Nachteil: Die Gründer müssen Firmenanteile abgeben und stehen unter deutlich größerem Erfolgsdruck. Vergleichbare Vor- und Nachteile erleben junge Firmengründer, wenn sie Geld von Business Angels erhalten, allerdings investieren diese privaten Investoren eher verhältnismäßig kleine Summen.
  • Inkubatoren, Acceleratoren: Inkubatoren und Acceleratoren unterstützen Startups direkt nach der Gründung mit Kapital, Erfahrung, Knowhow, Räumen, Weiterbildungen und dem eigenen Netzwerk. Im Gegenzug sind Firmenanteile und ggf. gewisse Entscheidungsbefugnisse abzugeben.

Alle Finanzierungsarten haben ihre Vor- und Nachteile. Voraussetzung ist aber stets, gut vorbereitet in die Verhandlungen zu gehen. Ein Anwalt mit Schwerpunkt Firmengründung kann die Verträge prüfen und in den Verhandlungen einen für beide Seiten fairen Deal sicherstellen.

Was sind die Vorteile einer GmbH?

Viele Gründer entscheiden sich bei der Wahl einer Rechtsform für die GmbH. Denn im Haftungsfall wird bei der GmbH nur das Gesellschaftsvermögen eingesetzt, nicht das Privatvermögen der Gesellschafter. Das macht diese Rechtsform für Unternehmer attraktiv.

Doch Vorsicht: Im Falle einer Kreditaufnahme bedarf es ggf. erweiterter Haftungsvereinbarungen zwischen den Beteiligten, weil für Banken das Mindeststammkapital als Haftungsmasse oft nicht ausreicht.

Wie lange dauert eine Firmengründung?

Ob die Firmengründung schnell geht oder länger dauert, hängt hauptsächlich von der gewählten Rechtsform ab. Ein Einzelunternehmen (z. B. eine GbR) kann schneller gegründet werden als eine UG oder GmbH. Für die GmbH muss beispielsweise die Stammeinlage (25.000 EUR) aufgebracht und die Eintragung ins Handelsregister vollzogen werden. 2 Monate sollte man dafür mindestens einkalkulieren.

Muss man für die Gründung einer GmbH einen Wohnsitz in Deutschland haben?

Nein, weder Geschäftsführer noch Gesellschafter brauchen für die Firmengründung einen Wohnsitz in Deutschland. Allerdings wird eine deutsche Firmenadresse benötigt, um Post zuzustellen. Es besteht unter bestimmten Voraussetzungen sogar die Möglichkeit der Online-Gründung einer GmbH.

Ein Anwalt kann Sie über die Vorschriften für die Firmengründung in Deutschland informieren und sicherstellen, dass Sie alle Voraussetzungen erfüllen.

Ob Rechtsformwahl, Vertragsmanagement oder Finanzierung: ein Anwalt mit Schwerpunkt Firmengründung kann Gründer beraten und umfassend unterstützen.

Lassen Sie Ihr Anliegen jetzt kostenlos von einem Anwalt einschätzen.
Einschätzung einholen
Kostenlos & unverbindlich