Kostenfreie Anfrage
Pressemitteilung vom

Recht in der Corona-Krise: advocado öffnet sein System für Anwälte

Pressekontakt

Eve-Marie Röseler
Eve-Marie Röseler Head of PR & Communication
presse@advocado.de
0160 930 48 960
Pressemitteilung als PDF
herunterladen

Download

Recht in der Corona-Krise: advocado öffnet sein System für Anwälte

  • Neue Einladungsfunktion auf advocado startet am Freitag

  • Anwälte verlagern die Beratung ihrer Bestandsmandanten auf die Plattform

  • Gebühren entfallen für die Zeit der Krise

 

Greifswald, 8. April 2020 –​ ​Die Rechtsplattform advocado launcht heute ein neues Tool, mit dem Anwälte ihre Mandanten trotz Kontaktsperre weiterhin sicher betreuen können –​ nämlich digital. Damit öffnet das Legal-Tech-Unternehmen sein System für Anwälte, die ihre Mandanten aktuell nicht persönlich beraten können. Der Service ist kostenfrei.

 

Kostenloser Wechsel von offline zu online

Per Klick laden Juristen ihre Bestandsmandanten,​ die sie aufgrund von Covid-19 nicht mehr in ihrer Kanzlei empfangen können, in die Plattform ein. Die Fälle werden daraufhin vollständig digital über die advocado-Infrastruktur abgewickelt. Im persönlichen Mandanten- bzw. Anwaltsbereich lassen sich u. a. der Status der einzelnen Rechtsfragen einsehen, Dokumente austauschen und Chat- und Video-Funktionen nutzen. Durch die Verwendung deutscher Server und einer Verschlüsselung auf Bankenstandard ermöglicht advocado die Sicherheit der Daten und Gespräche.

“Zusammenhalt und gegenseitige Hilfe sind in dieser Zeit wichtiger denn je”, erklärt advocado-Gründer Maximilian Block die Entscheidung, seine Plattform in der Krisenzeit kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Vorerst bis zum 31. Juli 2020 verzichtet der Legal-Tech-Anbieter auf die Anmeldegebühr, die monatliche Grundgebühr sowie auf die Infrastrukturgebühr über die Plattform.

 

Digitale Angebote entscheidend für den Zugang zum Recht

In der Krise zeigt sich, dass digitale Angebote oft die einzige Rettung sind. “Der Zugang zum Recht ist nur weiterhin gewährleistet, wenn Anwälte ihre Mandanten online betreuen können. Dabei ist jedoch keine Zeit für Experimente”, sagt Block. advocado ist seit 2014 am Markt und baut seit 2016 auf seine eigene Plattformtechnologie. “Unsere digitale Infrastruktur hat sich bewährt. Deshalb möchten wir sie nun so vielen Menschen wie möglich zugänglich machen und so unseren Teil zur Bewältigung der Corona-Krise beitragen”, erklärt Block.

 

Entwicklung dem Bedarf in der Krise angepasst

Das Tool war eigentlich erst in ferner Zukunft geplant. Aufgrund des in der Corona-Krise steigenden Bedarfs an kontaktloser Rechtsberatung hat das Unternehmen seinen Entwicklungsplan jedoch kurzfristig angepasst: 70 % der advocado-Partneranwälte sprachen sich in einer Blitz-Umfrage für eine Invite-Funktion aus. Innerhalb von knapp einer Woche entwickelten die Greifswalder die Einladungsfunktion, die den Zugang zum Recht sichert und Anwälte bei der sicheren Mandantenberatung in der Krise unterstützen soll.

Über advocado

Die advocado GmbH ermöglicht Privat- und Unternehmenskunden einen einfachen Zugang zum Recht und umfassende Informationen zu allen rechtlichen Belangen. Die One-stop-Plattform www.advocado.de​ bringt Rechtsanliegen und Lösung schnell und fallspezifisch zusammen. Einfache und komplexe Fälle werden vollständig digital und sicher abgewickelt – zeit- und ortsunabhängig. Dafür setzt advocado auf eine spezielle Plattformtechnologie und ein eigenes Netzwerk von mehreren hundert Partneranwälten. Das mehrfach ausgezeichnete Unternehmen zählt mehr als 80.000 Kunden und 50 Mitarbeiter an den Standorten Greifswald und Stralsund.

Sie haben Fragen?

Sie benötigen Daten & Fakten zu rechtlichen Themen oder sind auf der
Suche nach einem Juristen für redaktionelle Themen?
Wir helfen gern.
Kontaktieren Sie uns