Ratgeber
Erbrecht
Unternehmensnachfolge
Unternehmensnachfolger finden: Planung, Vorbereitung, Umsetzung

 

Unternehmensnachfolger finden: Planung, Vorbereitung, Umsetzung

 

 

620.000 mittelständische Unternehmen planen bis 2018 ihre Übergabe oder ihren Verkauf – betroffen sind davon über vier Millionen Beschäftigte. Doch laut KfW Mittelstandspanel – einer jährlichen Analyse zur Struktur und Entwicklung des Mittelstands in Deutschland – fallen derzeit auf einen Übernahmegründer drei zu übergebende Unternehmen. Der demografische Wandel und das stagnierende Gründungsgeschehen zeigen ihre Wirkung.

Unternehmensnachfolger finden: Planung, Vorbereitung, Umsetzung

In diesem Artikel erfahren Sie, welche Vorüberlegungen zur Unternehmensnachfolge getroffen werden sollten, welche Faktoren eine wichtige Rolle zur erfolgreichen Unternehmensübergabe spielen und wo sich externe Unternehmensnachfolger finden lassen.

Dazu haben Sie die Möglichkeit, die Unternehmensnachfolge kostenlos mit unserem Anwalt für Unternehmensrecht zu besprechen.

Einfach die Nachfolge kurz schildern, absenden und noch am selben Tag eine kostenlose telefonische Ersteinschätzung von unserem Rechtsanwalt erhalten. advocado übernimmt dabei die Garantie für ausgezeichnete Beratung.

 

Inhaltsverzeichnis

1. Informationsbeschaffung zur Vorbereitung der Übergabe
2. Faktoren zur erfolgreichen Unternehmensübergabe
3. Wer wird Ihrem Unternehmen gerecht?
4. Wo findet man externe Nachfolger?
5. PRAXISTIPP: Kostenlose Ersteinschätzung im Unternehmensrecht

 

1. Informationsbeschaffung zur Vorbereitung der Übergabe

An erster Stelle steht bei der Vorbereitung der Unternehmensnachfolge die Informationsbeschaffung. Welche Schritte sind einzuleiten? Welche Unterlagen und Dokumente sind vonnöten? Wie hoch ist der realistische Kaufpreis? Die Kammern und Unternehmensverbände sind dabei die zentrale Informationsquelle für Unternehmer – aber auch Fachbücher und Zeitschriften können Hilfestellung bieten.

Ein geeigneter Nachfolger wird idealerweise zeitgleich oder bereits vorher gefunden. Die meisten Unternehmer sehen dabei eine familieninterne Lösung vor. Auch ein Verkauf an Mitunternehmer oder sogar Mitarbeiter kann eine Option bieten und hat – wie eine familiäre Übergabe auch – den Vorteil der bereits vorhandenen Bindung zum Unternehmen. Natürlich kann das Unternehmen auch extern verkauft werden. Diese Nachfolgeoption ziehen laut KfW Mittelstandspanel 48 % der mittelständischen Unternehmer in Betracht.

 

Unternehmensnachfolge

 

Kommentar: 56 % der kleinen und mittelständischen Unternehmen wollen, dass das eigene Unternehmen weiterhin in Familienbesitz verbleibt und bevorzugen ein Familienmitglied als Unternehmensnachfolger. Doch auch externe Dritte und Mitarbeiter kommen für über 40 % als Nachfolger in Betracht.

 

2. Welche Faktoren sind wichtig für eine erfolgreiche Unternehmensübergabe?

Hat sich ein geeigneter Kandidat gefunden, so muss dieser vorab intensiv eingearbeitet werden. Kunden und Lieferanten sollen gehalten werden und so macht es durchaus Sinn, diese bereits vor der Übergabe mit dem zukünftigen Unternehmer bekannt zu machen. Die vertrauenswürdige Bindung zu den Geschäftspartnern ist ein wesentlicher Faktor für eine gelingende Übergabe, aber auch eine Akzeptanz seitens der Mitarbeiter ist nicht zu unterschätzen. Ebenfalls als hilfreich erwiesen haben sich Abstimmungen mit den Finanzierungspartnern. Vor allem ihr nüchterner Blick auf den Kaufpreis des Unternehmens kann dem Alt-Eigentümer vor einer emotional behafteten Entscheidung diesbezüglich bewahren. Essenziell ist somit eine gute Kommunikationspolitik sowohl nach außen als auch nach innen.

Vor der Übergabe ist das Unternehmern idealerweise zukunftsfähig modernisiert. Moderne Strategien, Vertriebswege, Anlagen und IT-Systeme erleichtern den Neustart des Unternehmens und bringen es für den Nachfolger von Anfang an auf die richtige Bahn. Um den Erfolg des Übergabeprozesses letztlich sicherzustellen, bedarf es einer mehrjährigen Planung und dem Gespür des Unternehmers, den richtigen Zeitpunkt für den Abschied zu finden.

 

Unternehmensnachfolger finden

 

Kommentar: Der nachfolgenden Grafik entnehmen Sie, dass der Anteil kleiner und mittelständischer Unternehmen mit kurzfristig anstehender Nachfolge binnen von drei Jahren kontinuierlich von 14 % auf 17 % abgestiegen ist – also von 530.000 KMUs 2011 auf 620.000 KMUs 2014.

 

3. Wer wird ihrem Unternehmen gerecht?

Innerhalb der Familie wird sich recht schnell herauskristallisieren, wer Interesse an der Unternehmensführung hat und den nötigen Biss und Unternehmergeist mitbringt. Vermieden werden sollte die Übernahme auf Drängen des Unternehmers hin. Auch wenn es schwerfällt, muss akzeptiert werden, wenn die eigenen Kinder andere Wege gehen wollen. Niemandem ist geholfen, wenn das Kind den Eltern zuliebe ins Unternehmen einsteigt, ohne die Voraussetzungen und das Interesse dafür mitzubringen.

Wird der Nachfolger extern gesucht, haben sich mehrstufige Auswahlverfahren als hilfreich erwiesen. In einer Art Wettbewerb haben die Bewerber die Chance, ihr Können und ihre Werte über mehrere Runden unter Beweis zu stellen. Die Zahl der potentiellen Unternehmer wird so nach und nach reduziert, bis sich am Ende derjenige durchsetzt, der das meiste Potential besitzt und die Grundüberzeugungen des Unternehmers teilt. Dieser Auswahlprozess setzt allerdings eine gewisse Anzahl an Interessenten voraus.

 

4. Wo findet man externe Nachfolger?

Online-Portale wie nexxt change und DUB (Deutsche Unternehmerbörse) bringen Unternehmen und kaufwillige Interessenten zusammen. Ähnlich wie in einem Jobportal können dort Anzeigen mit Kerndaten des Unternehmens veröffentlicht werden, auf die sich potentielle Käufer bewerben können. Ähnliche Portale gibt es für regionale Angebote. Auch die IHK und der Bundesverband mittelständische Wirtschaft bieten ihre Hilfe zur Vermittlung von Unternehmen an.

Hat sich ein Nachfolger gefunden und die Übergabe wurde erfolgreich durchgeführt, fungieren viele Alt-Unternehmer weiterhin als Berater, um den Start des neuen Inhabers zu erleichtern und den Fortbestand des Unternehmens zu sichern. Wird dabei nicht zu sehr eingegriffen, ist es dies zum beidseitigen Vorteil: Der Alt-Unternehmer muss sich nicht von jetzt auf gleich komplett zurückziehen und die neue Führungskraft profitiert von dessen Erfahrung.

 

5. Tipp: Kostenlose Ersteinschätzung von einem Rechtsanwalt

Die Übergabe eines Unternehmens ist unter Umständen ein langwieriger Prozess, doch am Ende entscheidet dieser über den Fortbestand eines Lebenswerkes. In unserer kostenlosen Ersteinschätzung beantwortet Ihnen ein erfahrener Rechtsanwalt alle Fragen zur Unternehmensnachfolge und zeigt Ihnen Ihre Handlungsoptionen auf.

Hier haben Sie die Möglichkeit, die Unternehmensnachfolge kostenlos mit unserem Anwalt für Unternehmensrecht zu besprechen.

Einfach die Nachfolge kurz schildern, absenden und noch am selben Tag eine kostenlose telefonische Ersteinschätzung von unserem Rechtsanwalt erhalten. advocado übernimmt dabei die Garantie für ausgezeichnete Beratung.

 

Das könnte Sie auch interessieren ...





Weitere Beiträge zum Thema Unternehmensnachfolge
Pflichtteil einfordern Musterbrief, Muster & Vorlagen
Pflichtteilsanspruch abwehren – Strategien und Vorgehensweisen
Pflichtteil Ehegatte: Höhe des Pflichtteilsanspruchs für Ehegatten

mehr...

Zurück


 

Sie haben noch offene Fragen?

Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung

0800 400 18 80
Rund um die Uhr erreichbar
Wenn Sie weiterhin auf dieser Seite bleiben, erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.
Weiterlesen …