Kostenlose Anfrage
Mehr als
160.000 Kunden

haben über advocado einen passenden Anwalt für ihren Fall gefunden.

Bundesweit mehr als
550 Anwälte

sind Partner-Anwälte in unserem digitalen Matching-System.

4,82/5

Kunden bewerten unsere Partner-Anwälte mit ∅ 4,82 von 5 Sternen.

Diese Themen erledigen unsere Partner-Anwälte für Sie

Wer heiraten möchte, denkt vielleicht nicht an die rechtlichen Folgen der Eheschließung – dabei ist im Falle einer Trennung und Scheidung einiges zu regeln: Ob Vermögensaufteilung, Unterhaltszahlung oder Versorgungsausgleich – ein Anwalt für Eherecht kann Sie zu Gütertrennung, Zugewinngemeinschaft und weiteren Scheidungsfolgen beraten, einen Ehevertrag erstellen, der für beide Seiten fair ist und für eine einvernehmliche, gütliche Scheidung sorgen.

Rechtsberatung von Zuhause

Ehevertrag

  • Vertrag erstellen
  • Vertrag prüfen
  • Vertrag anfechten

Scheidungsfolgen

  • Scheidungsfolgenvereinbarung erstellen
  • Unterhalt regeln
  • Versorgungsausgleich regeln

Scheidung

  • Härtefallscheidung
  • Scheidung einreichen
  • Vertretung vor Gericht

Ihr Thema ist nicht dabei?

Kein Problem, schildern Sie einfach Ihr Anliegen und erhalten Sie eine kostenlose Ersteinschätzung vom Anwalt.

Ihr Thema ist nicht dabei?

Kein Problem, schildern Sie einfach Ihr Anliegen und erhalten Sie eine kostenlose Ersteinschätzung vom Anwalt.

So geht’s nach der kostenlosen Ersteinschätzung weiter

Es fallen keine Kosten ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung an. Sie haben jederzeit die Kontrolle.

Schritt 1

Sie erhalten eine klare Ersteinschätzung über die Erfolgsaussichten und Risiken Ihres Falls. Wir schicken niemanden in einen aussichtslosen Rechtsstreit.

Schritt 2

Sie erhalten von Ihrem advocado Partner-Anwalt ein Festpreis-Angebot inklusive aller Kosten & Leistungen, das Sie in aller Ruhe prüfen können. Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, kümmert sich der Anwalt um alle Formalitäten der Abrechnung.

Schritt 3

Nur wenn Sie es wünschen, verfolgt Ihr advocado Partner-Anwalt den Fall für Sie weiter. Erst ab dann fallen Kosten an, die ggf. Ihre Rechtsschutzversicherung deckt.

Qualifizierte Anwälte für Eherecht

5,00 von 5 Sternen
Harald B.

Wir wurden zurück gerufen noch am selben Tage. Der Anwalt war sehr nett und hat verständliche Erklärungen mitgeteilt. Er hat nicht herum geeiert, hat nicht um den heißen Brei geredet und es war vorerst kostenfrei.

Remo Paulitschke
Für Rechtsanwalt
Remo Paulitschke
5,00 von 5 Sternen
Corinna E.

Frau Brümmer gab mir hilfreiche Auskunft auf meine Fragen. Der Service klappte schnell und problemlos. Sehr zu empfehlen.

Andrea Brümmer
Für Rechtsanwältin
Andrea Brümmer
5,00 von 5 Sternen
Denny N.

Ich kann den Rechtsanwalt nur weiterempfehlen. Sehr freundlich und sehr gut verständlich. Sehr schnelle Hilfe auf mein Problem bekommen. Vielen Dank.

Remo Paulitschke
Für Rechtsanwalt
Remo Paulitschke
5,00 von 5 Sternen
Annette H.

Vielen herzlichen Dank für Ihre persönliche Rechtsauskunft, die uns in unserem nachfogenden Gespräch sehr hilfreich war. Alles Gute weiterhin und viele Grüße

Remo Paulitschke
Für Rechtsanwalt
Remo Paulitschke
5,00 von 5 Sternen
Steffi A.

Meine Frage wurde umfänglich und zu meiner Zufriedenheit beantwortet, wie Schritte können von mir selbst gut eingeleitet werden.

René Piper
Für Rechtsanwalt
René Piper
5,00 von 5 Sternen
Stefan T.

Frau Mag. Schnöll war sehr freundlich kompetent und erklärte mir den Sachverhalt in Worten die auch ein Laie versteht. Ich bekam den Rückruf nach ca. 20 Minuten nach dem ich mich auf advocado registriert habe. Danke für die gute Beratung.

Mag. Birgit Schnöll
Für Rechtsanwältin
Mag. Birgit Schnöll
5,00 von 5 Sternen
Markus E.

Vielen Dank für die tolle Beratung und Betreuung. Er war sehr kompetent und konnte alle meine Fragen verständlich erklären. Herrn Paulitschke kann ich sehr weiterempfehlen.

Remo Paulitschke
Für Rechtsanwalt
Remo Paulitschke
5,00 von 5 Sternen
Peter G.

Hat wunderbar geklappt. Kurz nach der Anfrage kam ein Rückruf. Meine Fragen wurden zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet. Kann das Portal nur empfehlen.

Remo Paulitschke
Für Rechtsanwalt
Remo Paulitschke

So geht Rechtsbe­ratung heute – einfach, sicher, ortsunabhängig

Digital & persönlich für Sie da
Digital & persönlich
für Sie da

advocado funktioniert online, jederzeit und überall: In Ihrem persönlichen Kundenkonto haben Sie die Informationen zu Ihrem Rechtsfall jederzeit im Blick. Unser Service-Team ist täglich für Sie da, um Sie kostenlos zu unterstützen – von der Ersteinschätzung bis zum Abschluss Ihres Rechtsanliegens.

Keine unvorhergesehenen Kosten
Keine unvorher-
gesehenen Kosten

Noch bevor Sie Ihren Anwalt beauftragen, erhalten Sie ein Angebot zum Festpreis. Auf Wunsch rechnet Ihr Rechtsanwalt die Kosten über Ihre Rechtsschutzversiche­rung ab – ganz ohne Aufwand für Sie.

Endgeräte
Endgeräte
Häufig gestellte Fragen

Die Eheschließung hat rechtliche und finanzielle Folgen – genauso wie die Scheidung. In beiden Fällen kann die Beratung durch einen Anwalt für Eherecht sinnvoll sein. Der Anwalt kann vor der Eheschließung mit einem Ehevertrag für klare finanzielle Verhältnisse sorgen. Möchten Sie die Scheidung einreichen, müssen Sie zwingend einen Anwalt kontaktieren, der Sie im Verfahren vor dem Familiengericht vertritt.

Der Anwalt für Eherecht kann Ihre finanziellen Verhältnisse nach Ihren Wünschen regeln und einen rechtssicheren, für beide Seiten fairen Ehevertrag formulieren. Im Falle einer Scheidung kann er Sie dabei unterstützen, Unterhaltszahlungen, das Sorgerecht für gemeinsame Kinder und alle weiteren Scheidungsfolgen einvernehmlich zu regeln – so können Sie das Scheidungsverfahren womöglich verkürzen.

Die Kosten eines Anwalts für Eherecht hängen von Art und Umfang seiner Tätigkeit im individuellen Fall ab. Die Anwaltskosten sind durch das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) gesetzlich festgelegt. Sie können aber auch eine individuelle Vereinbarung mit dem Anwalt schließen.

Schildern Sie Ihr Anliegen und wir finden für Sie
den passenden Rechtsanwalt für Eherecht

  • Keine aufwendige Suche - wir finden den passenden Anwalt für Ihren Fall. Aus einem Netzwerk mit über 550 Partner-Anwälten
  • Erfahrene Anwälte mit höchster Fachkompetenz für Eherecht
  • Kostenlose Ersteinschätzung innerhalb von 2 Stunden*
Jetzt Ersteinschätzung erhalten
Kostenlos & unverbindlich

Anwalt für Eherecht: Was muss ich wissen?

Das Eherecht beschäftigt sich als Teilgebiet des Familienrechts mit sämtlichen Angelegenheiten der ehelichen Lebensgemeinschaft – angefangen mit der Verlobung über die Eheschließung bis hin zur Eheauflösung.

Wer den Bund der Ehe eingehen oder auflösen möchte, muss sich mit vielen rechtlichen Fragen auseinandersetzen. advocado findet für Sie schnell den passenden Rechtsanwalt für Eherecht aus einem deutschlandweiten Kanzleien-Netzwerk mit über 550 Partner-Anwälten. Dieser kontaktiert Sie innerhalb von 2 Stunden* für eine kostenlose Ersteinschätzung Ihrer Erfolgsaussichten und Handlungsoptionen. Auf Wunsch berät er Sie kompetent zu ehelichen Belangen wie Ehevertrag, Eheschließung und Scheidung und steht Ihnen als vertrauensvoller Ansprechpartner zur Seite.

 

Scheidung

Ist eine Ehe unwiederbringlich zerrüttet, bleibt Ehepartnern manchmal keine Alternative, als sich scheiden zu lassen. Um die Scheidung beim Familiengericht einzureichen, müssen Paare mindestens ein Jahr getrennt voneinander leben. Anschließend gilt es, Regelungen zum Sorgerecht für gemeinsame Kinder, zum nachehelichen Unterhalt sowie zum Versorgungs- und Zugewinnausgleich zu treffen.

Bei einer Scheidung ist anwaltliche Unterstützung gesetzlich vorgeschrieben – es herrscht Anwaltszwang. Ein Anwalt für Eherecht kann während der oft sehr emotionalen Scheidungsphase für einen geordneten Ablauf sorgen und versucht, beide Partner an einen Tisch zu bringen. Denn: Eine einvernehmliche Scheidung spart Geld, Zeit und Nerven.

 

Ehevertrag

Mit einem Ehevertrag können Ehepartner festlegen, was im Scheidungsfall mit Ihrem Vermögen geschieht. Üblicherweise leben Verheiratete in einer Zugewinngemeinschaft, d. h. der während der Ehe erworbene Vermögenszuwachs ist bei einer Scheidung auszugleichen. Mit einem Ehevertrag lässt sich z. B. eine Gütertrennung vereinbaren und eine vollständige Vermögenstrennung erzielen.

Auch Regelungen zum nachehelichen Unterhalt oder dem Ausgleich von Anwartschaften auf die Altersversorgung lassen sich im Ehevertrag festlegen. Durch die in Deutschland geltende Vertragsfreiheit können Ehepartner grundsätzlich über den Inhalt des Ehevertrages frei entscheiden – dieser darf aber keine gesetzlichen Verbote verletzen oder einen Ehepartner unangemessen benachteiligen.

Um Ihren Ehevertrag rechtlich abzusichern, kann die Unterstützung eines im Eherecht erfahrenen Partner-Anwalts aus unserem Netzwerk hilfreich sein. Er kann Sie zu fairen Vertragskonditionen beraten und schätzt ein, welche Vereinbarungen am besten zu Ihren Familien- und Vermögensverhältnissen passen.

 

Sorgerecht: Das gilt für Elternteile

Das Sorgerecht für gemeinsame Kinder steht grundsätzlich beiden Ehepartnern zu – auch nach einer Trennung. So müssen Eltern wichtige Entscheidungen – etwa einen Schulwechsel – gemeinsam abstimmen. Die Entscheidungen des täglichen Lebens – z. B. die Teilnahme an Klassenfahrten – trifft der Elternteil, bei dem das Kind seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.

Bei starken Meinungsverschiedenheiten in Bezug auf das Kindeswohl kann ein Elternteil auch das alleinige Sorgerecht beim Familiengericht beantragen. Das Familiengericht entscheidet grundsätzlich danach, was das Beste für das Kind ist, und entzieht ein Sorgerecht nur, wenn das seelische oder körperliche Wohl des Kindes auf dem Spiel steht.

Weigert sich der Ex-Partner, auf sein Sorgerecht zu verzichten, müssen Antragsteller ausführlich begründen und beweisen, weshalb ein alleiniges Sorgerecht im Sinne des Kindes ist.

 

Unterhalt für Ehegatten

Während des Trennungsjahres können bedürftige Ehepartner Trennungsunterhalt erhalten. Eine Bedürftigkeit ist gegeben, wenn ein Ehepartner seinen Lebensunterhalt nicht selbst bestreiten kann.

Ein nachehelicher Unterhalt nach Scheidung ist an strenge Anforderungen geknüpft und wird nur gewährt, wenn ein Partner nicht imstande ist, selbst für seinen Lebensunterhalt zu sorgen – z. B. wegen Krankheit oder Kinderbetreuung. Der Unterhalt für Kinder hat jedoch immer Vorrang vor dem Unterhalt für Ehegatten.

 

Relevantes Ratgeber-Wissen

Ein Partner-Anwalt ruft Sie innerhalb von 2 Stunden* an