Kostenlose Anfrage

Anwalt für Internetbetrug

Fall schildern & Hilfe erhalten
  • Volle Transparenz beim Angebot Volle Angebotstransparenz
  • Sofort-Hilfe vom Anwalt
Fall in wenigen Worten schildern
Kostenlosen Rückruf vom Anwalt erhalten
Bei Bedarf Anwalt beauftragen
Gefördert von:
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Europäische Union

So finden Sie Ihren Anwalt online mit advocado

Frage stellen
Sie schildern einfach online Ihren Fall und hinterlassen Ihre Kontaktdaten – wir ermitteln den passenden Anwalt für Sie.
Antwort bekommen
Ein advocado Partner-Anwalt meldet sich noch am selben Tag* bei Ihnen für eine kostenfreie Ersteinschätzung.
Lösung erhalten
Sie erhalten ein Angebot & können Ihren Anwalt mit wenigen Klicks beauftragen falls weitere Schritte erforderlich sind.
Kostenlose Ersteinschätzung Kostenlose Ersteinschätzung
Volle Transparenz beim Angebot
Sofort-Hilfe vom Anwalt

Diese Themen erledigen unsere Partner-Anwälte für Sie

Diese Themen erledigen unsere Partner-Anwälte für Sie

Immer mehr Menschen bestellen und bezahlen Ware online. Gleichzeitig wächst die Zahl der Internetbetrüger – und damit die Fälle von Internetbetrug. Betrugsopfer können sich wehren: Bei Warenbetrug, Datenmissbrauch, Abofalle, Phishing-Mails und unberechtigten Abbuchungen vom Konto kann ein Anwalt helfen.

Ein Anwalt kann Opfer von Internetbetrug dabei unterstützen, den Betrug nachzuweisen, Online-Verträge rückgängig zu machen und mithilfe einer Strafanzeige eine Entschädigung für den Betrug zu erhalten.

Jetzt Anwalt finden
Diese Themen erledigen unsere Partner-Anwälte für Sie

Das sagen unsere Kunden über advocado

5,00 von 5 Sternen
Petra M.

Herzlichen Dank für die rasche und sehr kompetente sowie freundlichen Rückmeldung. Sehr nette und informative Kommunikation ! Herzlichen Dank! Fühle mich sehr verstanden und komme im Falle des Falles gerne auf rechtliche Unterstützung zurück!

5,00 von 5 Sternen
Felix L.

Der Anruf erfolgte schnell, das Telefonat war sehr aufschlussreich und der Kontakt war wirklich nett! So wünscht man sich den Kontakt :-)

5,00 von 5 Sternen
Omar F.

Habe das erste Mal einen Anwalt aus dem Internet, war eigentlich sehr skeptisch, zum Glück sehr positiv überrascht, weit aus besser wie Anwälte aus dem Umkreis, sehr gutes nettes und kompetente Kanzlei! Würde ich auf jeden Fall empfehlen, und danke nochmal an das sehr gute Team.

5,00 von 5 Sternen
Eike D.

Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Es war eine sehr gute und klare Beratung von Herrn Jurna. Ich hatte eine Frage im Bezug aufs Urheberrecht und die wurde lückenlos, klar verständlich und sehr freundlich beantwortet. Wenn ich wieder einen Anwalt für Urheberrecht brauche, gehe ich definitiv zu ihm. Klare Weiterempfehlung!

5,00 von 5 Sternen
Dirk P.

Schnelle und unkomplizierte Erstberatung sowie außergerichtliche Vertretung in einer geschäftlichen Zahlungsangelegenheit. Ich kann Herrn Jurna nur empfehlen.

5,00 von 5 Sternen
Christian H.

Super schnelle Informationen und der richtige Mann zur Lösung meines Problems! Solch spezialisierte Fachanwälte sind immer die bessere Wahl! Jederzeit wieder! Kann ich nur empfehlen! Preiswert und sehr gut! TOP!

5,00 von 5 Sternen
Stefanie G.

Ich bin rundum zufrieden. Die Kommunikation verlief super und vor allem schnell. Ich musste mich um nichts weiter kümmern, da Herr Jedwillat mir alles abgenommen hat, was möglich war und hat mich super vertreten. Ich kann ihn nur jedem empfehlen.

4,60 von 5 Sternen
Holger F.

Die Kommunikation mit Herrn Preis war sehr gut. Er war sehr motiviert, mein Anliegen zu verstehen und hat in der Erstberatung bereits gutes Feedback über die realistischen Möglichkeiten und nächsten Schritte gegeben, die er uns empfiehlt und mit einem realistischen Angebot ergänzt.

Schildern Sie Ihr Anliegen und wir finden für Sie den passenden Rechtsanwalt für Internetbetrug
Jetzt Ersteinschätzung erhalten
  • 98% Kundenzufriedenheit
  • Kostenlos & unverbindlich
Mehr als 330.000 Kunden haben über advocado einen passenden Anwalt für ihren Fall gefunden.
Internetbetrug nachweisen
  • Abofalle
  • Phishing
  • Fake-Onlineshops
Internetbetrug abwehren
  • Kaufvertrag anfechten
  • Kreditkartenbetrug unterbinden
  • Identitätsdiebstahl anzeigen
Entschädigung durchsetzen
  • Anzeige wegen Betrugs
  • Rückzahlung fordern
  • Schadensersatz durchsetzen

Wir haben den idealen
Anwalt für Internetbetrug

Unternehmen
40.000+ Unternehmen
haben bereits ihre Rechtsanfragen über advocado gestellt.
Anwälte
550+ Anwälte
mit allen notwendigen Spezialisierungen sind im Netzwerk aktiv.
Bewertung
4,82 Ø / 5
Kunden bewerten advocado Anwälte mit 4,82 von 5 Sternen.

Häufig gestellte Fragen

Das Internet bietet Betrügern zahlreiche Möglichkeiten, Straftaten zu begehen: Die häufigsten Betrugsdelikte sind Daten- und Identitätsdiebstahl durch Phishing, Warenbetrug durch Fake-Onlineshops auf z. B. eBay, Abofallen durch Werbung oder E-Mails sowie Erpressung.

Das Prinzip ist häufig dasselbe: Der Internetnutzer wird absichtlich getäuscht und mit einem falschen Klick verliert er seine persönlichen Daten oder Geld an die Internetbetrüger.

Internetbetrug ist genauso wie andere Betrugsfälle gemäß § 263 StGB strafbar.

Internetbetrug kann schnell passieren – den Betrug auch nachzuweisen, kann schwierig sein. Erhalten Käufer ihre online bestellte Ware nicht, kann ein Anwalt den Fall prüfen und Warenbetrug durch Fake-Onlineshops identifizieren.

Vermuten Internetnutzer Missbrauch ihrer persönlichen Daten, kann ein Anwalt den Fall prüfen und einen Identitätsdiebstahl rechtssicher nachweisen.

Ein Anwalt mit Schwerpunkt Internetbetrug kennt die Regelungen des Strafgesetzbuches und kann Online-Betrug schnell erkennen.

Der Anwalt kann rechtswidrig geschlossene Verträge durch Abofallen oder Käufe anfechten und Rückzahlungsansprüche bei der Bank erheben. Er kann versuchen, den Täter zu identifizieren und eine Anzeige wegen Betrugs erstatten. Kommt es zum Strafverfahren, kann der Anwalt als Strafverteidiger vor Gericht eine angemessene Entschädigung durchsetzen.

Der Täter kann je nach Schwere des Internetbetrugs mit einer Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren bestraft werden.

Internetbetrug ist eine Straftat und kann zur Anzeige gebracht werden. Ein Anwalt kann Betrugsopfern dabei helfen, die Anzeige zu erstatten.

advocado findet für Sie den passenden Anwalt mit Schwerpunkt Internetbetrug aus einem Netzwerk mit über 500 Partner-Anwälten – ohne dass Sie aufwendig suchen oder lange auf einen Kanzleitermin warten müssen.

Der Anwalt kontaktiert Sie innerhalb von 2 Stunden* für eine kostenlose Ersteinschätzung zu Ihren Handlungsoptionen und Erfolgsaussichten. Bei Bedarf erhalten Sie ein Festpreisangebot, das alle Leistungen und Kosten Ihres Anwalts transparent auflistet.

Die Anwaltskosten sind gesetzlich durch das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) geregelt. Wie viel ein Anwalt berechnen darf, hängt von Art und Umfang seiner Tätigkeit bei Internetbetrug ab.

Ein Anwalt kann im Strafverfahren folgende Gebühren berechnen:

  • Grundgebühr für die Einarbeitung in den Fall
  • Terminsgebühr für die Wahrnehmung von Gerichtsterminen
  • Verfahrensgebühr für die Vertretung vor Gericht

Unsere Top Partner-Anwälte für Internetbetrug

Michael Scheyhing
Michael Scheyhing
Rechtsanwalt
Tobias Sommer
Tobias Sommer
Rechtsanwalt
Birgit Schnöll
Birgit Schnöll
Rechtsanwältin
Dimitri Mass
Dimitri Mass
Rechtsanwalt
Bernhard Umfahrer
Bernhard Umfahrer
Rechtsanwalt
Andrea Fey
Andrea Fey
Rechtsanwältin
Michael Epping
Michael Epping
Rechtsanwalt
Tobias Preis
Tobias Preis
Rechtsanwalt

Anwalt Internetbetrug: Was muss ich wissen?

Jeder 2. Deutsche war bereits von Internetbetrug betroffen – und die Dunkelziffer ist laut dem Bundeskriminalamt (BKA) deutlich höher. Das Problem für Polizei, Justiz und Gesetzgeber: Die Anonymität des Internets, die Internetbetrüger oft vor der Strafverfolgung schützt.

Aber Internetnutzer sind nicht machtlos: Sie können sich schützen und Internetbetrug von vornherein vermeiden. In Schadensfällen kann ein Anwalt helfen, geleistete Zahlungen zurückzufordern und Anzeige zu erstatten.

advocado findet für Sie schnell einen im Umgang mit Betrugsfällen im Internet erfahrenen Anwalt aus einem Netzwerk mit über 550 Partner-Anwälten. Dieser kontaktiert Sie innerhalb von 2 Stunden* für eine kostenlose Ersteinschätzung Ihrer Erfolgsaussichten und Handlungsoptionen.

Betrugsfälle im Internet – Abofallen, Phishing oder Fake-Shops auf eBay

Das Internet bietet Betrügern zahlreiche Möglichkeiten, Straftaten zu begehen: Die häufigsten Betrugsmethoden sind Daten- und Identitätsdiebstahl durch Phishing, Warenbetrug durch Fake-Shops oder Fake-Händler, Abofallen durch Werbung oder E-Mails sowie Erpressung.

Das Prinzip ist immer dasselbe: Der Internetnutzer wird absichtlich getäuscht und mit einem falschen Klick verliert er seine persönlichen Daten oder Geld an die Internetbetrüger.

Internetbetrug erkennen: So geht’s

Internetbetrüger haben nur dann Erfolg, wenn sie es schaffen, ihre Opfer von der Echtheit einer Fake-Website oder Fake-E-Mail zu überzeugen. Seien Sie im ersten Schritt daher skeptisch und kritisch – so haben Sie die besten Chancen, einen Internetbetrug zu erkennen.

Achten Sie auf Rechtschreibfehler im Text einer Website, E-Mail oder eines Links und geben Sie niemals geheime Daten auf einer Seite an, die nicht gesichert ist.

Verlangt eine Website von Ihnen Informationen wie Karten- und Prüfnummer Ihrer Kreditkarte ohne mehrstufiges und gesichertes Verfahren, handelt es sich höchstwahrscheinlich um Internetbetrüger. Hinterfragen Sie zudem unschlagbar günstige Preise – diese sind meistens zu schön, um wahr zu sein.

So schützen Sie sich vor Internetbetrug

Das Bundeskriminalamt stellt fest, dass Internetbetrug oft durch neue technische Sicherheitseinrichtungen und individuelle Schutzmaßnahmen abgewehrt werden kann: Die erste und einfachste Schutzmaßnahme ist ein sicheres Passwort: Eine Kombination von Sonderzeichen, Zahlen und ausgedachten Wörtern macht es Internetbetrügern besonders schwer, an wichtige Daten zu gelangen.

Ihren Laptop oder Computer schützen Sie am besten, wenn Sie Ihre Firewall aktivieren und ein Anti-Viren-Programm installieren.

Strafen und Folgen nach dem Strafgesetzbuch (StGB)

Ein Internetbetrug wird nach dem § 263 StGB wie ein “normaler” Betrug geahndet: Zu rechnen ist mit einer Geld- oder bis zu 5-jährigen-Freiheitsstrafe.

Entscheidend für das Strafmaß und die Arbeit eines Strafverteidigers sind die Tatumstände wie Höhe des Schadens, Anzahl der Taten und Tatvorwürfe, die Begehungsform sowie Vorstrafen oder Wiedergutmachungsbemühungen.

Wie hilft ein Anwalt den Opfern von Internetbetrug?

Wer Opfer eines Internetbetrugs geworden ist, muss schnell handeln: Je schneller Sie Anzeige erstatten und einen Rechtsanwalt beauftragen, desto größer können Ihre Chancen sein, Ihr Geld zurückzuerhalten.

Ein Anwalt kann rechtswidrig geschlossene Verträge durch Abofallen oder Käufe anfechten, Rückzahlungsansprüche bei der Bank erheben und Entschädigungsansprüche gegen den Täter durchsetzen.

Lassen Sie Ihr Anliegen jetzt kostenlos von einem Anwalt einschätzen.
Einschätzung einholen
Kostenlos & unverbindlich