Anwalt für Kindergartenrecht

Fall schildern & Hilfe erhalten
  • Volle Transparenz beim Angebot Volle Angebotstransparenz
  • Sofort-Hilfe vom Anwalt
Fall in wenigen Worten schildern
Kostenlosen Rückruf vom Anwalt erhalten
Bei Bedarf Anwalt beauftragen
Gefördert von:
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Europäische Union

So finden Sie Ihren Anwalt online mit advocado

Frage stellen
Sie schildern einfach online Ihren Fall und hinterlassen Ihre Kontaktdaten – wir ermitteln den passenden Anwalt für Sie.
Antwort bekommen
Ein advocado Partner-Anwalt meldet sich noch am selben Tag* bei Ihnen für eine kostenfreie Ersteinschätzung.
Lösung erhalten
Sie erhalten ein Angebot & können Ihren Anwalt mit wenigen Klicks beauftragen falls weitere Schritte erforderlich sind.
Kostenlose Ersteinschätzung Kostenlose Ersteinschätzung
Volle Transparenz beim Angebot
Sofort-Hilfe vom Anwalt

Diese Themen erledigen unsere Partner-Anwälte für Sie

Diese Themen erledigen unsere Partner-Anwälte für Sie

  • Ablehnungsbescheid prüfen
  • Widerspruch einlegen
  • Klage einreichen
  • Alternative Betreuung
  • Kostenerstattung
Jetzt Anwalt finden
Diese Themen erledigen unsere Partner-Anwälte für Sie

Das sagen unsere Kunden über advocado

4,60 von 5 Sternen
Johann S.

Für Herrn Schröder als langjährigen Juristen im Verwaltungsrecht/ö.D. war mein übersichtlich formulierter Sachverhalt zwar keine große rechtliche Herausforderung. Ich erhielt trotzdem eine für Laien fundierte Rechtsdarstellung. Und bei meiner Anfrage bedurfte es auch keiner Anführung von Rechtsnormen/Satzungsrecht/AO.

5,00 von 5 Sternen
Silvia E.

Rasche Kontaktaufnahme und kurze, aussagekräftige Erstberatung per Telefon. Einen Termin für ein persönliches Beratungsgespräch habe ich kurzfristig erhalten. Sehr aufschlussreiches Gespräch in welchem alle rechtlichen Möglichkeiten aufgezeigt und eine Vorgehensweise empfohlen wurde. Habe mich in sehr kompetenten Händen gefühlt. Besten Dank dafür!

5,00 von 5 Sternen
Franz L.

Im Rahmen der Erstberatung ausreichend Informationen erhalten, um entscheiden zu können ob und wie der Fall, mit Hilfe eines Anwalts, weiter verfolgt wird. Nachfragen wurden freundlich und ausführlich beantwortet.

5,00 von 5 Sternen
Metehan K.

Eine äußerst kompetente und ausführliche Beratung ohne leere Versprechen. Frau Thulke-Rinne hat sich die nötige Zeit genommen und eine realistische Einschätzung der Situation abgegeben. Vielen Dank und alles gute!

4,80 von 5 Sternen
Janin M.

Kompetente, freundliche Ersteinschätzung. Keine Versprechungen oder utopischen Aussichten vermittelt. Empfehlenswert!

4,80 von 5 Sternen
Sonja S.

Herr Schröder hat meine Frage schnell, gut und verständlich beantwortet. Sollte ein weiteres Vorgehen nötig werden, werde ich mich auf die Hilfe von RA Schröder gerne verlassen!

5,00 von 5 Sternen
Andre G.

Es ist selten dass man so eine kompetente Erstberatung bekommt, ohne gleich zur Kasse gebeten zu werden! Wirklich erstklassig!

4,60 von 5 Sternen
Katharina E.

Sehr schnelle Reaktion auf meine online-Anfrage! Sehr freundliches und hilfreiches Telefonat. Ich weiß jetzt, was ich als nächstes machen werde! Danke!

Schildern Sie Ihr Anliegen und wir finden für Sie den passenden Rechtsanwalt für Kindergartenrecht
Jetzt Ersteinschätzung erhalten
  • 98% Kundenzufriedenheit
  • Kostenlos & unverbindlich
Mehr als 330.000 Kunden haben über advocado einen passenden Anwalt für ihren Fall gefunden.
Beratung & Prüfung
  • Rechte & Voraussetzungen
  • Handlungsoptionen & Kosten
  • Kita-Situation vor Ort
Beantragung
  • Antrag stellen
  • Bescheid prüfen
  • Widerspruch einlegen
Alternativen
  • Verwaltungsklage
  • Alternative Betreuung
  • Kostenerstattung

Wir haben den idealen
Anwalt für Kindergartenrecht

Unternehmen
40.000+ Unternehmen
haben bereits ihre Rechtsanfragen über advocado gestellt.
Anwälte
550+ Anwälte
mit allen notwendigen Spezialisierungen sind im Netzwerk aktiv.
Bewertung
4,82 Ø / 5
Kunden bewerten advocado Anwälte mit 4,82 von 5 Sternen.

Häufig gestellte Fragen

Wenn es keinen Kindergartenplatz für Ihr Kind gibt, der Wunsch-Kindergartenplatz verwehrt wird oder es Probleme im Kindergarten gibt, kann ein Anwalt für Kindergartenrecht helfen.

Der Anwalt für Kindergartenrecht hilft, wenn es trotz Bewerbungen keinen Kinderbetreuungsplatz gibt, wenn der Wunsch-Kinderplatz nicht frei ist oder man sich für einen bestimmten Kindergartenplatz bewerben will. Er kann die Anmeldung für einen Betreuungsplatz übernehmen, eine Ablehnung prüfen und Widerspruch oder Klage einreichen, falls sich der Kindergartenplatz außergerichtlich nicht erreichen lässt.

 

Ein Rechtsanwalt für Kindergartenrecht kann sich zudem um einen alternativen Betreuungsplatz kümmern und die Erstattung der damit verbundenen Kosten erreichen.

Die Kosten für die Beauftragung des Anwaltes für Kindergartenrecht sind von dessen Auftraggeber zu bezahlen. Muss der Kindergartenplatz eingeklagt werden, fallen keine Gerichtskosten an.  Einkommensschwache Personen können beim zuständigen Gericht Beratungs- oder Prozesskostenhilfe beantragen.

Unsere Top Partner-Anwälte für Kindergartenrecht

Martin Schröder
Martin Schröder
Rechtsanwalt
Immanuel Matić
Immanuel Matić
Rechtsanwalt
Bernhard Umfahrer
Bernhard Umfahrer
Rechtsanwalt
Michaela Bernhofer-Schnöll
Michaela Bernhofer-Schnöll
Rechtsanwältin
Volker Weidemann
Volker Weidemann
Rechtsanwalt
Konstantin Zirwick
Konstantin Zirwick
Rechtsanwalt
Thomas Walberer
Thomas Walberer
Rechtsanwalt
Daniel Schwarzl
Daniel Schwarzl
Rechtsanwalt

Anwalt für Kindergartenrecht: Was muss ich wissen?

In Deutschland besteht ein bundesweiter Anspruch auf Kinderbetreuung: Jedes Kind im Alter von 1 Jahr bis zur Einschulung hat Anrecht auf einen Betreuungsplatz. Beschäftigungssituation und Einkommensverhältnisse der Eltern sind dafür unerheblich.

Trotz des Rechtsanspruchs sind viele Kinder ohne Betreuungsplatz: Laut „Ländermonitoring Frühkindliche Bildungssysteme“ der Bertelsmann Stiftung fehlen aktuell 430.000 Kita-Plätze (Stand November 2023). Wenn Sie von der Platzknappheit betroffen sind, haben Sie rechtliche Handhabe: Sie können beim Jugendamt um Hilfe bitten, eine Verwaltungsklage anstreben oder Kostenerstattung für private Alternativen durchsetzen.

Keinen Kindergartenplatz gefunden – was kann ich tun?

Wer keinen öffentlichen Kindergartenplatz gefunden hat, wendet sich an das zuständige Jugendamt. Dieses muss dann freie Plätze sichten und Ihnen eine wohnortnahe Kita vorschlagen. Im Idealfall endet Ihre Suche hier. Bleibt es beim Ablehnungsbescheid, können Sie Widerspruch einlegen. Ein Anwalt kann dabei helfen, das Widerspruchsschreiben zu erstellen und mit juristischen Argumenten zu begründen.

Bei erfolglosem Widerspruch kann sich eine Klage beim Verwaltungsgericht lohnen. Eine Klage ist erfolgversprechend, wenn es in der Gemeinde nachweislich freie Plätze gibt und Ihr Kind bei der Vergabe übergangen wurde. Ein Anwalt kann Ihnen dabei helfen, das Für und Wider einer Klage abzuwägen und Ihnen klare Handlungsempfehlungen geben. So verlieren Sie keine wertvolle Zeit.

So setzen Sie Ihren Kostenerstattungsanspruch durch

Haben Sie für Ihr Kind eine privat geführte Alternative gefunden, müssen Sie zunächst in Vorkasse gehen und selbst für die Kosten aufkommen. In einem formlosen Kostenerstattungsbegehren ist der Gemeinde nachzuweisen, dass Sie im Vorfeld keinen öffentlichen Platz bekommen konnten. Dafür können Sie z. B. auf den Ablehnungsbescheid des Jugendamts oder den Klageausgang verweisen. Reichen Sie außerdem die Rechnung der Alternative ein und bestehen Sie auf Kostenerstattung.

Die Gemeinde verweigert Ihnen die Erstattung? Dann kann Ihnen ein Anwalt für Kindergartenrecht schnell und effektiv helfen. Er kann Ihre Ansprüche glaubhaft darlegen und dabei auf die aktuelle Rechtsprechung verweisen. Unter Umständen kann er neben der Kostenerstattung sogar auch Schadensersatz für erlittene Verdienstausfälle geltend machen.

Was ist beim Betreuungsvertrag zu beachten?

Haben Sie einen Betreuungsplatz für Ihr Kind, schließen Sie einen Betreuungsvertrag mit der Tageseinrichtung. Darin sind u. a. die Betreuungszeiten, die Betreuungskosten und Kündigungsfristen geregelt. Gleichzeitig unterschreiben Sie eine sogenannte Betreuungsvollmacht: Für die Zeit der täglichen Betreuung übertragen Sie Ihre gesetzliche Aufsichtspflicht auf das Kita-Personal.

Wenn Ihnen bestimmte Vertragsklauseln unklar sind, Ihnen die vertragliche Kündigungsfrist als zu lang erscheint oder Sie vom Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen möchten (z. B. aufgrund eines Umzuges), kann ein Anwalt für Kindergartenrecht Sie unterstützen. Er kann Ihnen sämtliche Fragen beantworten, alle vertraglichen Regelungen überprüfen und für einen harmonischen Vertragsschluss sorgen.

advocado findet für Sie den passenden Anwalt aus einem Netzwerk mit über 550 Partner-Anwälten. Dieser kontaktiert Sie innerhalb von 2 Stunden* für eine kostenlose Ersteinschätzung zu Ihrem Anliegen.

Diese Alternativen gibt es

Wer keinen Kindergartenplatz gefunden hat, kann sich mit Alternativen auseinandersetzen. Ansonsten bleibt die Betreuungslücke bestehen und die Wiedereingliederung ins Berufsleben ist erschwert.

Alternativen zum öffentlichen Kindergartenplatz sind z. B. privat geführte Kindertagespflegen, Tagesmütter, Kinderhotels oder Babysitter. Können Sie nachweisen, dass es keine freien öffentlichen Plätze gab – z. B. durch Gerichtsurteil –, müssen Sie sich keine Gedanken um die Mehrkosten machen. Ihr Platzanspruch wandelt sich in einen Kostenerstattungsanspruch um und die Mehrkosten sind von der Gemeinde zu tragen.

Relevantes Ratgeber-Wissen

Lassen Sie Ihr Anliegen jetzt kostenlos von einem Anwalt einschätzen.
Einschätzung einholen
Kostenlos & unverbindlich