Kostenlose Anfrage
Mehr als
160.000 Kunden

haben über advocado einen passenden Anwalt für ihren Fall gefunden.

Bundesweit mehr als
550 Anwälte

sind Partner-Anwälte in unserem digitalen Matching-System.

4,82/5

Kunden bewerten unsere Partner-Anwälte mit ∅ 4,82 von 5 Sternen.

Diese Themen erledigen unsere Partner-Anwälte für Sie

Das Vergaberecht regelt die Auftragsvergabe von Waren-, Bau- und Dienstleistungsaufträgen öffentlicher Auftraggeber. Das Gesetz soll u. a. einen fairen Wettbewerb zwischen den sich anbietenden Unternehmen und eine gerechte und nachhaltige Auftragsvergabe sicherstellen.

Ein Anwalt für Vergaberecht kann dabei helfen, alle gesetzlichen Vorschriften bei der Bewerbung um öffentliche Aufträge einzuhalten und nicht bei Vergabeverfahren ausgeschlossen zu werden. Vermuten Sie Fehler im Ausschreibungsverfahren und fühlen sich benachteiligt, kann ein Rechtsanwalt für Vergaberecht sich im Nachprüfungsverfahren für Ihre Interessen einsetzen.

 

Rechtsberatung von Zuhause

Öffentlicher Auftraggeber

  • Vorbereitung notwendiger Unterlagen
  • Einhaltung gesetzlicher Vergabevorschriften
  • Begleitung im Vergabeverfahren

Bewerbung um öffentliche Aufträge

  • Vorbereitung und Prüfung der Ausschreibungsunterlagen
  • Unterstützung bei der Gründung von Bewerbergemeinschaften
  • Begleitung im Vergabeverfahren

Gerichtliche Vertretung

  • Nachprüfungsverfahren
  • Feststellungsverfahren
  • Durchsetzung bzw. Abwehr zivilrechtlicher Ansprüche

Ihr Thema ist nicht dabei?

Kein Problem, schildern Sie einfach Ihr Anliegen und erhalten Sie eine kostenlose Ersteinschätzung vom Anwalt.

Ihr Thema ist nicht dabei?

Kein Problem, schildern Sie einfach Ihr Anliegen und erhalten Sie eine kostenlose Ersteinschätzung vom Anwalt.

So geht’s nach der kostenlosen Ersteinschätzung weiter

Es fallen keine Kosten ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung an. Sie haben jederzeit die Kontrolle.

Schritt 1

Sie erhalten eine klare Ersteinschätzung über die Erfolgsaussichten und Risiken Ihres Falls. Wir schicken niemanden in einen aussichtslosen Rechtsstreit.

Schritt 2

Sie erhalten von Ihrem advocado Partner-Anwalt ein Festpreis-Angebot inklusive aller Kosten & Leistungen, das Sie in aller Ruhe prüfen können. Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, kümmert sich der Anwalt um alle Formalitäten der Abrechnung.

Schritt 3

Nur wenn Sie es wünschen, verfolgt Ihr advocado Partner-Anwalt den Fall für Sie weiter. Erst ab dann fallen Kosten an, die ggf. Ihre Rechtsschutzversicherung deckt.

Qualifizierte Anwälte für Vergaberecht

5,00 von 5 Sternen
Fabian T.

Unbekannterweise gemeinsam ein bekanntes Problem eruiert. Nicht nur fachlich, sondern auch menschlich überzeugend - vielen Dank.

Jutta Pertenais
Für Rechtsanwältin
Jutta Pertenais
5,00 von 5 Sternen
Stefan K.

Sehr schnelle, freundliche und kompetente Beratung. Ich würde Herrn Rode bei Bedarf jederzeit wieder kontaktieren. Vielen Dank!

Patrick Rode
Für Rechtsanwalt
Patrick Rode
5,00 von 5 Sternen
Daniela Z.

Ich bin sehr zufrieden! Vielen Dank nochmal. Im Falle, dass ich tatsächlich einen Anwalt benötige, werde ich mich auf jeden Fall an Herrn Rode wenden.

Patrick Rode
Für Rechtsanwalt
Patrick Rode
5,00 von 5 Sternen
Shahzaib H.

An Excellent lawyer, very helpful, knowledgable, careful listener, and very supportive. We are looking forward to working with Mr. Patrick Rode.

Patrick Rode
Für Rechtsanwalt
Patrick Rode

So geht Rechtsbe­ratung heute – einfach, sicher, ortsunabhängig

Digital & persönlich für Sie da
Digital & persönlich
für Sie da

advocado funktioniert online, jederzeit und überall: In Ihrem persönlichen Kundenkonto haben Sie die Informationen zu Ihrem Rechtsfall jederzeit im Blick. Unser Service-Team ist täglich für Sie da, um Sie kostenlos zu unterstützen – von der Ersteinschätzung bis zum Abschluss Ihres Rechtsanliegens.

Keine unvorhergesehenen Kosten
Keine unvorher-
gesehenen Kosten

Noch bevor Sie Ihren Anwalt beauftragen, erhalten Sie ein Angebot zum Festpreis. Auf Wunsch rechnet Ihr Rechtsanwalt die Kosten über Ihre Rechtsschutzversiche­rung ab – ganz ohne Aufwand für Sie.

Endgeräte
Endgeräte
Häufig gestellte Fragen

Ein Anwalt für Vergaberecht kann Unternehmen im Vergabeverfahren bei rechtssicheren Ausschreibungsunterlagen, bei der kartell- und wettbewerbsrechtlich zulässigen Gründung von Arbeits- und Bietergemeinschaften sowie im laufenden Verfahren unterstützen. Sollte es aufgrund unzulässiger Direktvergaben oder rechtswidriger Entscheidungen zu einem Nachprüfungs-, Feststellungs- oder Zivilverfahren kommen, kann er das Unternehmen vor Gericht vertreten und ggf. Schadenersatz oder Unterlassung erwirken.

Öffentliche Auftraggeber hingegen berät ein Rechtsanwalt für Vergaberecht bei u. a. der Ausschreibung, dem Ausscheiden eines Angebots oder der Zuschlagsentscheidung.

Ein Rechtsanwalt für Vergaberecht kann Bietern schon vor der Bewerbung um einen öffentlichen Auftrag helfen und sicherstellen, dass diese sich rechtskonform bewerben und nicht an gewerbe-, kartell- oder vergaberechtlichen Hürden scheitern – und von der Ausschreibung ausgeschlossen werden. Zudem kann er Bieter im laufenden Verfahren vertreten und deren Rechte und Ansprüche bei rechtlichen Unstimmigkeiten wahren.

Die Kosten für einen Anwalt für Vergaberecht hängen vom Umfang und Aufwand seiner anwaltlichen Tätigkeit ab. Wie viel zu zahlen ist, regelt das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). Alternativ können Sie ein Pauschal-Honorar oder eine Vergütung auf Stundensatz-Basis mit dem Anwalt vereinbaren.

Schildern Sie Ihr Anliegen und wir finden für Sie
den passenden Rechtsanwalt für Vergaberecht

  • Keine aufwendige Suche - wir finden den passenden Anwalt für Ihren Fall. Aus einem Netzwerk mit über 550 Partner-Anwälten
  • Erfahrene Anwälte mit höchster Fachkompetenz für Vergaberecht
  • Kostenlose Ersteinschätzung innerhalb von 2 Stunden*
Jetzt Ersteinschätzung erhalten
Kostenlos & unverbindlich

Anwalt für Vergaberecht: Was muss ich wissen?

Jährlich sind EU-weit öffentliche Aufträge staatlicher Institutionen und Behörden im 3-stelligen Milliardenbetrag an private Unternehmen ausgeschrieben. Um Korruption und Vetternwirtschaft bei der Vergabe zu vermeiden, soll das Vergaberecht einen fairen und transparenten Wettbewerb ermöglichen.

Aufträge umfassen dabei nicht nur Großprojekte wie An- oder Neubauten, sondern z. B. auch die Beschaffung von Büromöbeln oder -zubehör. Lieferanten, Dienstleister und Bauunternehmen sind laut Vergaberecht nach den Geboten der Gleichbehandlung, Nichtdiskriminierung und Transparenz auszuwählen.

Neben dem günstigsten Preis sollen auch qualitative, umweltbezogene und soziale Aspekte Berücksichtigung finden. Bei Verletzungen von Wettbewerbsregeln können Bewerber unter Umständen durch ein Vergabenachprüfungsverfahren die Entscheidung anfechten.

Bei sämtlichen Fragen zum Vergaberecht ist ein erfahrener Anwalt Ihr kompetenter Ansprechpartner.

 

Vergabe von öffentlichen Aufträgen

Die Vergabe öffentlicher Aufträge muss allen Bewerbern eine faire Wettbewerbschance ermöglichen. Dazu hat der Gesetzgeber zahlreiche Verordnungen und Vorschriften erlassen – etwa das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen sowie die Vergabeverordnung. Für die Vergabe von u. a. Bauleistungen und freiberuflichen Dienstleistungen im Bereich Verkehr, Verteidigung sowie Sicherheit gelten gesonderte Verordnungen.

Neben europäischen Vergaberichtlinien spielen auch bundesweite Regelungen und landesrechtliche Bestimmungen eine Rolle.

 

Ablauf des Vergabeverfahrens

Im Vergabeverfahren müssen staatliche Auftraggeber ihre Aufträge öffentlich ausschreiben. Ob der Auftrag national oder europaweit auszuschreiben ist, ist abhängig vom Auftragswert. Je nach Auftragsart – etwa im Baubereich oder für soziale Dienstleistungen – sieht die EU unterschiedliche Schwellenwerte vor.

Für Liefer- und Dienstleistungsverträge liegt der Schwellenwert ab Januar 2020 z. B. bei 224.000 €. Übersteigt der Auftrag diesen Wert, ist er EU-weit auszuschreiben. Im weiteren Vergabeverfahren müssen Auftraggeber die Bewerber miteinander vergleichen und nach den Prinzipien der Gleichbehandlung, Nichtdiskriminierung und Transparenz das wirtschaftlichste Angebot mit den besten Konditionen auswählen.

Bei EU-weiten Vergabeverfahren müssen Auftraggeber alle Bewerber über die finale Entscheidung benachrichtigen. Bei Verdacht auf eine wettbewerbswidrige Vergabe können diese einen Antrag auf Nachprüfung bei der zuständigen Vergabekammer stellen.

 

Auftraggeber

Aufgrund der zahlreichen Bestimmungen ist die Rechtslage für Auftraggeber sehr komplex. Um den gesamten Prozess der Ausschreibung und Vergabe rechtlich abzusichern, kann es sinnvoll sein, einen Anwalt für Vergaberecht zu konsultieren.

advocado findet für Sie schnell den passenden Rechtsanwalt für Vergaberecht aus einem deutschlandweiten Kanzleien-Netzwerk mit über 550 Partner-Anwälten. Dieser kontaktiert Sie innerhalb von 2 Stunden* für eine kostenlose Ersteinschätzung zu Ihren Erfolgsaussichten und Handlungsoptionen.


Ein Partner-Anwalt aus unserem Netzwerk berät Auftraggeber in allen Phasen des Vergabeverfahrens – angefangen von der Konzeption bis hin zur finalen Umsetzung. So übernimmt er z. B. die Erstellung der Vergabeunterlagen und Vertragsentwürfe, die Kommunikation mit den Bewerbern und unterstützt bei der Bewertung der Teilnahmeanträge. Durch eine detaillierte Dokumentation sorgt er für die notwendige Transparenz des Vergabeprozesses.

Kommt es zu einem Vergabenachprüfungsverfahren, vertritt ein Anwalt für Vergaberecht Auftraggeber gegenüber der Vergabekammer. Durch eine stichhaltige Beweisführung hilft er, die Gegenargumente zurückgewiesener Bewerber zu entkräften.

 

Relevantes Ratgeber-Wissen


Ein Partner-Anwalt ruft Sie innerhalb von 2 Stunden* an